Mittwoch, November 30, 2005

Verschwörungstheorien

Das HIV-Virus wurde in CIA-Labors entwickelt, um in den USA ethnische Gruppen wie Afroamerikaner oder Minderheiten wie Homosexuelle auszurotten.

Papst Johannes Paul I. wurde '78 von der vatikan-eigenen Mafia (Kardinal Marcinkus!) und angeschlossenen Kräfte um die "Bank zum Heiligen Geist" vergiftet.

Es wurde ein Vergasermotor entwickelt, der 4 Liter Benzin auf 240 Kilometer verbraucht, die Autokonzerne haben das Patent aufgekauft und halten es unter Verschluß.

Die Russen haben an einem geheimen Stützpunkt in Sibirien Kinder in außersinnlicher Wahrnehmung ausgebildet. Die Kinder können allein mit ihren Gedanken Menschen an jedem beliebigen Ort auf der Welt töten.

Die Scharrbilder von Nazca in Peru sind ein Raumflughafen von Außerirdischen.In Istanbul gibt es eine Zeichnung aus dem 10. Jahrhundert, die die Erde vom All aus zeigt.

Das Stanford Research Institute hat einen Mann gefunden, dessen Körper im Dunkeln leuchtet.

Die Bundeswehr hat einen Stützpunkt in Texas, damit der UN-Generalsekretär am Tag X mit ihrer Hilfe die USA erobern kann.

Paul McCartney ist tot und wurde durch einen Doppelgänger ersetzt, denn auf dem Cover des Albums "Sgt. Pepper" trägt er einen Aufnäher mit der Aufschrift "OPD", was ein kanadisches Akronym für officially pronounced dead ist. Der ebenfalls auf dem Cover abgebildete VW-Käfer trägt außerdem das Nummernschild "28 IF": exakt das Alter, das McCartney erreicht hätte, wäre er noch am Leben gewesen; und schließlich ergibt der Refrain des Songs "Revolution Number Nine" rückwärts abgespielt die Worte "Get me out! Get me out".

Jitzhak Rabin wußte, daß der eigene Sicherheitsdienst ein Attentat auf ihn plante, weshalb er anordnete, seine Leibwächter sollten Platzpatronen einsetzen. Auf Anweisung von Schimon Peres wurden die Platzpatronen jedoch wieder gegen scharfe Munition ausgetauscht, so daß das Attentat planmäßig ausgeführt werden konnte.

In einem Bericht des amerikanischen Magazins George erklärt der Schauspieler John Travolta, daß ihm US-Präsident Bill Clinton bei einem persönlichen Gespräch zugesichert habe, die "Scientology"- Sekte vor allem bei ihren Schwierigkeiten in Deutschland zu unterstützen. Dieses Versprechen sei erfolgt, damit in dem Hollywood- Film "Primary Colors" ein positiveres Bild Clintons gezeichnet werde. Nach Angaben des Präsidentenberaters Sandy Berger seien Travoltas Aussagen und der Bericht völlig unzutreffend, vielmehr handle es sich um eine konstruierte "Verschwörungstheorie".

Bill Gates ist der Teufel, denn korrekt heißt er William Henry Gates III. Wandelt man die Buchstaben seines Namens in ASCII- Code um, erhält man folgendes: B 66 - I 73 - L 76 - L 76 - G 71 - A 65 - T 84 - E 69 - S 83 + 3 = 666. Die 666 ist die Ziffer und das Zeichen des Teufels.

Dienstag, November 29, 2005

es weihnachtet gar sehr!!!!!!!!!

wenn man mal bei google eingibt: gibt es den weihnachtsmann wirklich? bekommt man folgende antwort auf einer seite zu lesen!

übrigens: dieser post könnte mal wieder leicht sinnlos sein, da aber eh wenig gepostet wird..........



1) Keine bekannte Spezies der Gattung Rentier kann fliegen. ABER es gibt 300.000 Spezies von lebenden Organismen, die noch klassifiziert werden müssen, und obwohl es sich dabei hauptsächlich Insekten und Bakterien handelt, schließt dies nicht mit letzter Sicherheit fliegende Rentiere aus, die nur der Weihnachtsmann bisher gesehen hat.
2) Es gibt 2 Milliarden Kinder (Menschen unter 18) auf der Welt. ABER da der Weihnachtsmann (scheinbar) keine Moslems, Hindu, Juden und Buddhisten beliefert, reduziert sich seine Arbeit auf etwa 15 % der Gesamtzahl - 378 Millionen Kinder (laut Volkszählungsbüro). Bei einer durchschnittlichen Kinderzahl von 3,5 pro Haushalt ergibt das 91,8 Millionen Häuser. Wir nehmen an, dass in jedem Haus mindestens ein braves Kind lebt.

3) Der Weihnachtsmann hat einen 31-Stunden-Weihnachtstag, bedingt durch die verschiedenen Zeitzonen, wenn er von Osten nach Westen reist (was logisch erscheint). Damit ergeben sich 822,6 Besuche pro Sekunde. Somit hat der Weihnachtsmann für jeden christlichen Haushalt mit braven Kindern 1/1000 Sekunde Zeit für seine Arbeit: Parken, aus dem Schlitten springen, den Schornstein runterklettern, die Socken füllen, die übrigen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum verteilen, alle übriggebliebenen Reste des Weihnachtsessens vertilgen, den Schornstein wieder raufklettern und zum nächsten Haus fliegen. Angenommen, dass jeder dieser 91,8 Millionen Stops gleichmäßig auf die ganze Erde verteilt sind (was natürlich, wie wir wissen, nicht stimmt, aber als Berechnungsgrundlage akzeptieren wir dies), erhalten wir nunmehr 1,3 km Entfernung von Haushalt zu Haushalt, eine Gesamtentfernung von 120,8 Millionen km, nicht mitgerechnet die Unterbrechungen für das, was jeder von uns mindestens einmal in 31 Stunden tun muss, plus Essen usw.
Das bedeutet, dass der Schlitten des Weihnachtsmannes mit 1040 km pro Sekunde fliegt, also der 3.000-fachen Schallgeschwindigkeit. Zum Vergleich: das schnellste von Menschen gebaute Fahrzeug auf der Erde fährt mit lächerlichen 43,8 km pro Sekunde. Ein gewöhnliches Rentier schafft höchstens 24 km pro STUNDE.

4) Die Ladung des Schlittens führt zu einem weiteren interessanten Effekt. Angenommen, jedes Kind bekommt nicht mehr als ein mittelgroßes Lego-Set (etwa 1 kg), dann hat der Schlitten ein Gewicht von 378.000 Tonnen geladen, nicht gerechnet den Weihnachtsmann, der übereinstimmend als übergewichtig beschrieben wird.
Ein gewöhnliches Rentier kann nicht mehr als 175 kg ziehen. Selbst bei der Annahme, dass ein "fliegendes Rentier" (siehe Punkt 1) das ZEHNFACHE normale Gewicht ziehen kann, braucht man für den Schlitten nicht acht oder vielleicht neun Rentiere. Man braucht 216.000 Rentiere. Das erhöht das Gewicht - den Schlitten selbst noch nicht einmal eingerechnet - auf 410.400 Tonnen. Nochmals zum Vergleich: das ist mehr als das vierfache Gewicht der Queen Elizabeth.

5) 410.400 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von 1040 km/s erzeugt einen ungeheuren Luftwiderstand - dadurch werden die Rentiere aufgeheizt, genauso wie ein Raumschiff, das wieder in die Erdatmosphäre eintritt. Das vorderste Paar Rentiere muss dadurch 16,6 TRILLIONEN Joule Energie absorbieren. Pro Sekunde. Jedes. Anders ausgedrückt: sie werden praktisch augenblicklich in Flammen aufgehen, das nächste Paar Rentiere wird dem Luftwiderstand preisgegeben, und es wird ein ohrenbetäubender Knall erzeugt.
Das gesamte Team von Rentieren wird innerhalb von 5 Tausendstel Sekunden vaporisiert. Der Weihnachtsmann wird währenddessen einer Beschleunigung von der Größe der 17.500-fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt. Ein 120 kg schwerer Weihnachtsmann (was der Beschreibung nach lächerlich wenig sein muss) würde an das Ende seines Schlittens genagelt - mit einer Kraft von 20,6 Millionen Newton.

Damit kommen wir zu dem Schluss: WENN der Weihnachtsmann irgendwann einmal die Geschenke gebracht hat, ist er heute tot.

Was geht?

Warum ich diesen Post poste? Das hat eigentlich zwei Gründe: Zum einen ist hier seit drei Tagen nix mehr richtig los in unserm Blog und zum andern hab ich gerade extrem keinen Bock auf Englisch-HAGs, die ich eigentlich machen müsste ;-) Nun ja, nachdem das letztes WE mit unserm Weihnachtsmarktbesuch nichts geworden ist (akuter Schlafmangel oder noch akut besoffen vom vorherigen Abend...), geht ja mittlerweile das Gerücht um, dass man es nächstes WE ja noch einmal versuchen könnte. Also ich wär natürlich dafür. Nur müsste dies ein bißchen besser geplant werden als letztes Mal. Z.B. sollten wir eine Uhrzeit (eventuell vorher erstmal auch einen Tag) festlegen. Ansonsten hab ich keine Messages zum posten mehr :-(
Schreibt doch einfach, was ihr gerade so macht und natürlich zu unserm eventuellen Weihnachtsmarktbesuch. Ich werd mich jetzt mal in die Hausaufgaben stürzen...
Schorse

Montag, November 28, 2005

Geschichtsklausur

So, da ich gerade im netz herumkrame, um vielleicht irgendetwas brauchbares für die Sperber Geschichtsklausur morgen zu finden, hab ich mir gedacht, es wäre eigentlich nicht schlecht, hier mal eine Platform zum freien Austausch einzurichten für alle, die nicht so wirklich wissen, was morgen abgehen soll und für die, die es wissen und es hier posten möchten. Hier ist zum Beispiel ein interessanter Artikel zu den Kasinos zu finden!

Bitte alles wichtige unter >Comments einfügen. :-)

Sonntag, November 27, 2005

Gib ihm !!!

Gestern Nacht gegen 1 Uhr, die 25ste Shisha wird grad gebastelt, man kann kaum noch was sehen vor lauter Rauch, fühlen sich einige ( Namen sind dem Schreiber leider nicht bekannt ) dazu genötigt doch einmal zu zeigen wie der Hase so läuft. Schauplatz ist das "Klettergerüst" an der Wand von Matzes Keller. Der erste beginnt mit ein paar Klimmzügen, danach der nächste und so geht der Spaß weiter. Doch warum? Naja ein kleines schmunzeln kann ich mir nicht verkneifen. Aber Schwamm drüber. Doch ein paar Minuten später gehts wieder von vorne los! Ich denk mir wieder warum denn jetzt schon wieder? Ich fühle ein leichtes kribbeln, was wohl durch eine gewisse Lächerlichkeit hervorgerufen wird. Die ganze Sache wiederholt sich noch 3, 4 mal und so langsam wird mir klar warum die ganze Schose abgezogen wird!!!! Das ist DIE Möglichkeit Eindruck zu schinden beim weiblichen Geschlecht!!! Also Jungs wenn ihr das nächste mal eine Frau aufreißen wollt, nehmt euch meinen Tipp zu Herzen. Führt eure Herzensdame an einen Platz, ähnlich dem Gerüst in Matzes Keller ( Es eignet sich zum Beispiel auch eine Treppe ) und lasst es mal so richtig krachen. Falls das jedoch nicht ausreichen sollte, macht doch noch ein paar Liegestütze. Das kommt immer gut an oder einfach mal posen. Zeigen was der Herr zu bieten hat. Zeig ihr die Rasierklingen unter den Armen...!!!!!! Denn dann klappts auch mit der NAchbarin!! :)

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Samstag, November 26, 2005

Jigga Jigga!!!!!!!!!!!

Da haben wir ja alle schon jahre drauf gewartet und jetzt ist es endlich so weit. pam hat ein lied mit mr. summer of 69 gesungen. wie süß!

hier klicken

Freitag, November 25, 2005

Jahrgangsblog is watching you ...

Draußen harsches Schneetreiben, die Wege glatt und nass, das Haus jedoch, das Haus: warm und gemütlich. Das Herz sollte Ihnen in der Brust zucken, zirren sollte es und ängstlich schwirren, denn Sie wissen’s. Ein beklemmendes Gefühl in der Brust, im Magen, ein Drücken im Hals. Ertappt! Sie hielten sich bislang für Grenzgänger zwischen echtem Leben und den Träumen, zwischen Kindheit und erwachsen sein, für Seiltänzer himmelhoch, die Realität am Grunde herzlichst verlachend. Sie dachten, Sie seien Spione, Geheimagenten, furchtbar gewitzte Personen, die unerkannt alles beobachten können. Sie haben sich getäuscht. Sie sind nicht Jens „Super-Owl“ Plinke, nein, Sie besitzen diese stealth-Eigenschaften nicht. Sie sind Trampeltiere, Elefanten im Spiegelkabinett, Dabbelju Bush im Irak, Angela Merkel bei der Miss-World-Wahl, Sebi „Drunken Squirrel“ bei den Anonymen Alkoholikern, Siegfrid&Roy beim Hetero-Single-Treff, Sie sind – ja, sie sind erkannt!
Liebe Lehrer! Natürlich steht’s ihnen frei, den ein oder andren schielenden Blick in unsern weltweit zugänglichen Jahrgangsblog zu werfen, jedoch, wir müssen sie warnen. Bei allen Artikeln gilt: sämtliche Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen sind beabsichtigt und keineswegs zufällig. Unsere Seite ist eine hübsche Erziehungsmaßnahme für Sie alle. Daneben scheint die Rute beinahe langweilig. Drum nehmen Sie sich’s ruhig zu Herzen! Das Schneetreiben geht weiter, die Beklemmung nunmehr gesteigert zu peinlicher Berührtheit, zu Wut, oder gar zu einem amüsierten Lächeln (was wir bevorzugen würden). Grenzgänger zwischen Leben und Traum. Seiltänzer. Elefanten, Merkels und Bushs. Denken Sie daran: Jahrgangsblog is watching you ...

PS: Ich hoffe, Sie können mit dem Namen Tucholsky etwas anfangen...

"Der fucking ehrlichste Bürger der Wedemark" oder "erneut rettet super-owl die welt vor den bösen mächten"

hier eine kleine episode aus dem leben des jens "one of the best-looking owls you´ve ever seen" plinke:
er ist nicht nur der beste hausmann/ehemann (aussage frau bröses;ich hab keine ahnung, was da ablief), sondern auch der ehrlichste wedemärker.
da er erzählt er mir gestern, dass er eine geldkassette mit receits(schreibt man das so?hab das noch nie ausgeschrieben gesehen)und ladenschlüssel (glaub ich)
auf der straße gefunden hat. dem cleveren bürschen war di kriminelle aura des fundes natürlich nicht entgangen.er wußte sofort:
"damn!hier fand ein verbrechen statt.ich muss es lösen!"
mit seinen auf nightvision spezialisierten augen hat er sofort kurs auf den örtlcihen bastelladen genommen.
dort angekommen, erwiesen sich die pappscherenverschärbler als äußerst großzügig und entlohnten unseren jens königlich mit 20 schleifen.

achja, die kassette hat super-owl sofort den örtlichen donut-in-kaffee-tunkern (polizei) überreicht. die sollten dann die evidenzie auf fingerabdrücke überprüfen.da kann super-owl nur hoffen, dass sie pigs seine krallenspuren nicht bemerken.

Advent, Advent...

Mir ist klar, dass viele der Meinung sind Weihnachten sei nur von intelligenten Managern einiger internationaler Großkonzerne erfunden worden, um die Firmengewinne gegen Ende des Jahres noch einmal kräftig anzukurbeln und somit den Anktionären dieser Unternehmen möglichst hohe Dividenden in den Arsch zu schieben (was der diesjährige verkaufsoffene 1. Advent auch unterstreicht!).
Obschon ich selbst der Ansicht bin, dass Weihnachten eigentlich nur Kommerz ist, bekenne ich mich merkwürdigerweise trotzdem dazu ein großer Weihnachtsfanatiker zu sein. Deshalb schlage ich vor, dass wir am Sonntag alle zusammen zum Weihnachtsmarkt nach Hannover fahren, um gemütlich einen (oder auch mehrere) Glühwein (von mir aus auch eine Feuerzangenbowle, heiße Schokolade, einen Lumumba oder ähnliches) zu trinken und damit unser mehr oder weniger sauer verdientes Geld an den Mann, bzw. an die Frau, zu bringen.
Ich würde gerne hören, was ihr von diesem Vorschlag haltet.

Es lebe der Kapitalismus ;-)

Ruhe vor dem Sturm

Jetzt, so kurz bevor wir wieder Bandprobe haben, ist mir mal wieder langweilig. Anstatt nun aber wieder um lustige Comments zu "betteln" mal ein paar lustige kleine Dinge am Rand: Du bist Deutschland, Erotische Schattenspiele *g*

So, mehr hab ich nicht mehr geschafft, ich muss zum Sport, viel Spaß ^^

Donnerstag, November 24, 2005

Liebe, Lust und Leid

Also, folgendes: es handelt sich um einen Typen, der seine langjährige Freundin noch immer liebt wie am ersten Tag. Eros funkt und feuert. Er steht auf Liebesbeweise. Nun, was habt ihr für eure Partnerin schon alles gemacht? Einen Ring gekauft? Teures Parfüm? Etwas Persönliches gebastelt, etwas geschrieben? Scheiße, seid ihr langweilig.
Heutzutage führt man sich eine Rose in die Harnröhre ein.
Wenn eure Freundin euch wirklich liebt, ruft sie dann erstmal bei Domian an, der Diskretion wegen. Bitte klicken!

Mittwoch, November 23, 2005

Ein Post

Schreibt mal lustige comments, mir ist langweilig! :-/

Mitfahrgelegenheit

Wer fährt Freitag nach der fünften Stunde zufällig Richtung Bissendorf, und könnte mich mitnehmen?
Schorse

Mein Herz trägt Trauer....

Ich erwarte morgen von jedem, wirklich JEDEM, dass er morgen in schwarz in der Schule erscheint! Weiterhin werden wir die Flagge vor der Schule auf Halbmast hängen!
Der grund hierfür? Seht selbst:
Bitte klicken.

Es ist einfach nur schrecklich!

Sinnlosester Post ever hoch unendlich.

Dienstag, November 22, 2005

Den Weberlies ihre Musterung

Wie ja jetzt alle wissen dürften, waren Simon und Bastina heute bei ihrer Musterung. Nach lockeren Bemerkungen von beiden (Simon: "Ich lass mich ausmustern!", Bastian "Ein Jahr Zivi ist eigentlich ganz chillig...") wurden sie nun also vorgeladen. Und jetzt kommt es: Obwohl beide Zwillinge und damit auch mehr oder weniger gleich fit/krank sind, ist einer ausgemustert worden, der andere jedoch nicht. Es stellte sich heraus, dass Bastian sich am vorherigen Tag ein Atest für ein "schweres Hüftbeschwerden" hat ausstellen lassen. Dies lag aber nach Aussagen Bastians an der Begeisterung des Arztes bezüglich "Ausmusterungsatesten ". So wurde Bastian also ausgemustert (eigentlich T3, aber das gibts nicht mehr) und Simon für Tauglichkeitsgrad 2 befunden.
Tja, so wird es wohl kommen, dass sich der berufliche Lebensweg unserer Zwillinge trennen wird. Aber vielleicht wartet ja Bastian bei seinem Studium auf seinen (älteren) Bruder.
Schorse

Deutsch HA

Für alle denen es zu stressig ist diese Papierschnipsel zu ordnen hab ich hier mal die Lösung. Natürlich unverbindlich und mit keiner Garantie, dass es richtig ist...Hab das aber anhand des vollständigen Briefes gemacht:
5) Um mich kurz
4)...in aller NAtur
9)Mein Fall ist
8) Zuerst wurde es mir
7)...die abstrakten Worte
2)Allmählich aber breitete sich diese
12) Es zerfiel mir alles in
10) Seither führe ich ein
11) Eine Gießkanne, eine auf dem
6) In diesen Augenblicken
3) Es ist mir dann
1) Ich fühlte in diesem Augenblick

Hoffe das hilft euch ein wenig weiter und erspart euch bissel Arbeit!!!

Der Anfang vom Ende....

Wir haben eine damned, bloody, fucking, bitching Kanzlerin die die Gesichstzüge einer französischen Bulldogge besitzt! Wohin soll das führen? Dieses Gesicht zusammen mit der Vergangenheit des deutschen Staates könnte auf der ganzen Welt für Angstzustände sorgen! Wir können also bald mit einem Präventiv-Krieg der USA gegen uns rechnen, denn Bush wird das Antlitz von Angie durchaus als Provokation der USA interpretieren......

Vorsicht wenn ihr diese Mail bekommt

Also wenn ihr eine Mail vom BKA bekommt in der steht, dass ihr illegal Filme, Musik oder Sonstiges herunterladen gehabt ignoriert diese und löscht sie. Es werden weder rechtliche Schritte gegen euch unternommen, noch ist irgendwas zu befürchten.
Unter keinen Umständen den Anhang öffnen da dort ein Wurm (Sober) drin enthalten ist.

Weberlies + Bundeswehr = wird nix

Wie ja allgemein bekannt sein sollte sind die Webers heute bei der Mi-Ma-Musterung! An dieser Stelle möchte ich Frau Stucke zitieren: "Hoffentlich taugen sie nix" (wovon ich übrigens ausgehe.....) Und wenn sie wiedererwartend doch in der körperlichen Verfassung sind ein Gewehr zu halten...Congratulations!
Naja hauptsache sie haben da in Langenhagen ihren Spass (*Plinggg*)! *Muahahahahahaha*

Wenn das net der sinnloseste Post ever ist.....

Es wird Winter

Es ist verdammt kalt draußen. Geschätzte 2 Grad unter Null.
Schorse

P.S.: Dies ist der Versuch, die Krone für den sinnlosesten Post zu erhalten...

Montag, November 21, 2005

Geislers Gedankenküche von Geisler kommentiert

Ihr fragt euch sicher wie ich auf sowas komme, da diese Vorstellung ja mehr oder weniger wohl eher weniger vorstellungswert ist.
Nun gut wie schon gesagt hatten REne und ich eine kleine Konversation über unsere bevorstehende Bioexkursion zum Hemme Hof. Leicht vom Thema abgekommen bringt REne auf einmal den Knüller stellt euch Herrn Raffius doch mal zärtlich vor. Ich kann mich kaum noch halten vorm PC und schmeiß mich fast in die Ecke vor lachen. Da musste ich dann einfach nochmal einen draufsetzen.....Man bedenke, dass es weder Sonntag ist, noch haben wir irgendwelche Drogen konsumiert.
Wir wäre das wohl geendet wenn wir uns an einem anderen Tag darüber unterhalten hätten.

An dieser Stelle möchte ich nochmal Claudia Bertani grüßen aus der Mon Cheri Werbung grüßen...Warum? NAja scheint ja ne dicke Kennerin in Sachen Piemont Kirsche, die es soweit ich weiß gar nicht gibt zu sein, aber persönlich kenn ich sie nicht..................

was ich noch vergessen hab...niemand nennt mich Geisler ;)

zweiter art-panic-threat!!!!!!!!!!!!!!!

Denkt dran, dass wir donnerstag unsere meisterwerke abgeben müssen!!! ich bin immer noch nicht weiter als bis zur vom meister persönlich verschönerten bibel gekommen, die unter einer gitarre chillt!!

p.s.: post könnte sinnlos sein

Geislers Gedankenküche

Dialoge können äußerst interessant werden. Besonders wenn sie sich um Lehrer drehen. Und wenn man philosophiert, vielmehr fantasiert, was bei denen so alles abgehen könnte. Basti und ich haben uns unterhalten über Alfred Raffius' (ihr wisst, der unsymphatische Biolehrer, gelle?) Fahrstil. Wir kamen zu dem Schluss, dass er hierbei ein infantiles, rachsüchtes kleines Gollum sein müsse. Wir malten uns lustige Dinge aus ("Die Poperze an der Scheibe"). Das jedoch scheint Herrn Geisler durchaus nicht genügt zu haben. So fing er denn an, mir folgendes, gar gänzlich entzückendes Textchen per ICQ zu senden:

"Oder wie er seine Frau mal so richtig durchs Bett scheucht, mit allen Schikanen.
Für ihn ist Ficken doch bestimmt nur 'ne Arbeit, damit der Sack nicht zu dick wird.
Rein raus schlafen."

True.

Otis Redding 4 life

mancher mag diesen post für unsinnig oder verschwendung halten.
ich denke aber, dass dies ein notwendiger schritt ist um otis redding in die köpfe (bzw ohren) unserer generation zurückzurufen.


anbei eine kleine assemblage ( wollte irgendein frankophones wort oder so ähnlich benützen) von redding tracks:

otis redding-the dock of the bay
" " -aint no sunshine
" " -hard to handle
" " -i can see clearly now
" " -i´m a soul man
" " -it´s too late ------------> nettes sample in: kanye west-gone
" " -lean on me
" " -love man
" " -my girl
" " -sad song
" " -satisfaction
" " -shout ------------> sehr lustig eingebracht in den film "die hochzeitscrasher"

" " -try a little tenderness

Sonntag, November 20, 2005

I can't get no satisfaction

Rolling Stones trümmern sich durch meine Ohren und nach Satisfaktion schreit mein kahles Maul, wo ich doch ohnehin keine erlangen kann. Das Riff, das felsige, klettert hoch und runter, es ist ein Atemrauch-Sonntag, ein kühler ohne Frost, der Kühlschrank ist zweifelsohne noch immer vonnöten. Bass zittert hektisch durch die hölzerne Schreibtischplatte, goldener Alkohol spült Kreise im Glas und Licht fließt durch die Farben, und doch, man glaube es, betrunken bin ich nicht. Da keifen mich noch leere Blätter an, die mir um den Schädel fliegen, springen kurzerhand in mein Gehirn und trommeln von hinten gegen blanke Augäpfel. Aufwachen! Die zwei Kerzen auf dem Verstärker sind bald abgebrannt, die vormals weiße Decke rußt und Wünsche werden laut, ach möge bloß das Haus abbrennen, damit die Langeweile mit verreckt. I can’t get no! Muskelschwäche, wie warmer Kerzenwachs sitzt der schlaffe Leib im Stuhl, schwarzverkohlte Hände greifen stets ins Leere, das Nichts, und wollen bloß, ja, wollen bloß die Kunst erreichen. Was doch die Milben für ein Leben führen, die da staubig und gefräßig mir durch meine Wirbelsäule krabbeln und an meiner Schädeldecke kratzen, einen guten Hunger wünsch ich euch, werdet groß und stark, ich bau euch einen Zoo, da werden Kinder lachend froh auf euren Rücken reiten. Man glaube es, betrunken bin ich nicht. Merkwürdiger Sonntag, der atemrauchig-kühle, die Rolling Stones verabschieden sich and I still can’t get no satisfaction. Auf die Dauer könnte das frustrierend wirken.

Devil In Disguise

Sonntag. Es ist 18:15 und ich sitze in meinem Keller auf meiner Ledercouch. Bewegungslos, nutzlos, planlos. Ich muss raus. Raus aus dieser Lethargie, der ungewollten. Und ich stelle mir die Frage: "Was tun, mit diesem Überschuss an Zeit?". Erster Gedanke: Hausaufgaben - Pfffft, ich bin doch nicht verrückt und beschäftige mich am diesem heiligsten aller Tage mit der Schule, quasi meiner Arbeit. Zweiter Gedanke - Erstmal den PC starten und schauen ob dir dann was einfällt...hmm...warum nicht?
Ich erhebe mich also vom Sofa und mache meinen Computer an. Starte wie gewohnt zuerst I-Tunes und betätige die Buttons Library (4016 Songs; ein Potpourri aus den letzen 50 Jahren Musikgeschichte), Shuffle, Play, Minimieren. Ich schalte die Boxen ein und es erklingt das Lied Devil In Disguise von Elvis Presley. Ich denke über den Titel nach und plötzlich habe ich ein Bild vor meinem geistigen Auge. Kein schöner Anblick. Es handelt sich dabei nämlich um unser allseits beliebtes Leopardenhosenmodell, Mrs. "I hate muthafuckin everything in this goddamned world" Graalfs. Und dann ergab alles einen Sinn.
Diese Prinz-Eisenherz-Legofigur-Gedenkfrisur erfüllt einzig und allein den Zweck die Hörner zu kaschieren, die normalerweise aus Mephistos Schädel ragen. Außerdem wohnt dieso Pseudoenglischlehererin in Hannover - Roderbruch, dem Locus dieses wundervollen Planetens, der dem Fegefeuer wohl am Nähesten kommt. Drittens: Ihr Ehemann (ja, sie hat wirklich einen) ist Russe - kein Kommentar.
Warum ich diesen Schund schreibe? Keine Ahnung! Aber, da ich wie oben erwähnt einfach irgendetwas machen musste dachte ich mir halt: Veröffentliche ich doch mal meinen ersten Post. Guten Abend.

P.S.: Wie viele von euch wissen, bin ich nicht unbedingt als Deutschgenius bekannt. Deshalb bitte ich für eventuelle Fehler um Entschuldigung.

Neue Fotos

Nabend zusammen!
Wieder mal sind ein paar neue Fotos von unseren Studienfahrten online. Auch welche aus Brüssel sind jetzt dabei. Also schaut rein unter www.georg-lindemann.de.vu
Schorse

Samstag, November 19, 2005

Ein Abend am Pferdeturm!


Als eigentlicher diehard fan der scorpions ist es eigentlich eine schande, sich im eisstadion am Pferdeturm rumzutreiben! ich gestehe: es war schon das zweite mal. natürlich möchte man wenn man sich dorthin verirrt ein schönes eishockeyspiel sehen. mein hauptaugenmerk lag jedoch auf der Atmosphääääre!!!!!!!! man betritt dieses stadion und hat gleich erstmal den geruch von schon seit zwei wochen abgestandenem pommesfett in der nase. deshalb erstmal ein schön gekühltes bierchen( denkt an die temperaturen die gestern abend herrschten!!), weil man hat ja noch über ne stunde zeit hat bis das spiel dann losgeht. als nächstes sucht man sich seinen stehplatz in der nähe der fankurve. zeit für ein kühles blondes! das aufwärmen der mannschaften läuft unspektakulär ab. dann geht es los. das licht geht aus, musik kommt und die ganze hütte entzündet ein meer aus wunderkerzen. das zu sehen ist einfach ein unglaubliches erlebnis( ist ernst gemeint!) erstes drittel. zehn minuten gespielt, der schiedsrichter hat schon dreimal ne strafzeit wegen SPIELVERZÖGERUNG gegeben. als hintergrundinfo: es ist die dritte liga, was natürlich nicht schlecht ist. anschließend das 0:1 für die gastmannschaft. naja kommen ja noch zwei dritel.erst mal bierchen. so langsam werden die füße aber kalt. rumlaufen könnte abhilfe schaffen aber man ist zu faul! pech gehabt. zweites drittel: das spiel für die indians läuft besser. stimmung richtig gut, man geht mit 3:2 führung in die zweite pause. bierchen, wahlweise glühwein. endlich rumgelaufen--> füße wieder warm. letztes drittel. zwei minuten vor schluss führen die hausherren 4:3. aber dann. zack 4:4. narf. verlängerung. halbe minute gespielt: zack 4:5. doppelnarf! manche fans sind zu tränen gerührt.spiel zu ende, egal, bierchen!

fazit: ein toller abend mit viel spaß. diese mischung aus pommesgeruch, kippenqualm und natürlich die kälte lassen den geneigten scorpionsfan in erinnerungen an spiele im icehouse zurückdenken. hach war das schön.
zum schluss bleibt nur zu sagen: gerne wieder!!

Kurioses von letzter Nacht

Gestern Abend: Ich sitz zu Hause am PC und überlege, wo ich heute am besten mein Bierchen trinken könnte (oder zwei). So kam es dann dass ich mich mit meinem Kumpel Gerrit traf und erstmal bei mir zu Hause schön ein, zwei, drei gepflegte Bierchens trunk. Auf einmal kam bei uns beiden ein Hungergefühl auf - sprich: Wir wollten zu Mäce. Aber alle autofahrtüchtigen Freunde hatten schon was vor oder wollten ins Bett (René ;-)). Also dachten wir uns, wir holen die Fahrkarte von Gerrit seinem Papa und fahren mit der Bahn zu Mäce. Gesagt, getan. Wir fahren mit ca. 100 ziehmlich besoffenen Leuten Richtung Hannover mit der Bahn um halb Zwölf. Wir hatten vorhher berechnet, dass wir eine Halbe Stunde Zeit haben für unsern Mäce-Besuch. Frisch gestärkt von einem Maxi-Menü mit Milchshake steigen wir also in die S-Bahn in Langenhagen Mitte ein. Und wen treffen wir da? Brian (Flo S.) und Basti (Hög). Es stellte sich raus, dass sie auf dem Rückweg von irgend einem komischen Ice-Hockeyspiel waren ;-) Naja, irgendwann sind wir dann auch wieder heile in B-Dorf angekommen.
Das war mein Abend, was habt ihr so gemacht?
Schorse

Freitag, November 18, 2005

Wie aus einem Namen ein Befehl wird....


Heute war ja nun wirklich kein schöner Tag.....
Erst Deutsch wiederbekommen (nanananana....ich bin besser als du Schorse), danach zwei Freistunden verbracht (die zweite mit zwei Trantüten ;) ). Dann kam der erste Schock: Englisch!!!! Es klingelt.....mein Blick wandert auf die Kurve, aus der das Grauen kommen wird....mein Blick zentriert sich auf die Ecke der Wand...ich höre "Schlüsselklingeln"....und das ist ES!!!! NEIIIIIIIIIN!!!!! Ok...also gehen wir alle rein gefolgt von der Grausamen, der Inkompetenten, der Babuschka alias Frau "Hoooa" (jedem sollte an dieser Stelle klar sein von wem ich rede...für alle die net so helle im Kopf sind oder in diesem Moment hacke sind: Frau Graalfs). So sitzen wir nun alle unserem Henker gegenüber! Und ich begebe mich nach der Anwesenheitsabfrage und der Hausaufgabengemachtfrage in mein allseits beliebtes und von den meisten Lehrern akzeptiertes Wachkoma (a.k.a. Chill-Standby) aus dem mich nur die Klänge meiner mitleidenden Gefährten reißen können! So war ich also auch zweimal an diesem Tag am Arsch als sich Frau Graalfs doch glatt erdreistet hat MIR eine Frage zu stellen....diese konnte ich im ersten Fall nur mit einem Kopfnicken und ein paar genuschelten Vokabeln beantworten, die mir grad so einfielen. Im zweiten Fall habe ich alles herausgerissen und nach Startschwierigkeiten einen VOLLSTÄNDIGEN Satz formuliert (was ich selbst privat nur selten schaffe...)! Danach bin ich dann wieder in den Chill-Standby-Modus gegangen aus dem mich erst der Pausengong zurückgeholt hat (bzw. ab und zu diese vollkommen überflüssigen, kindischen Abwerfspielchen meiner Umwelt). Die kleine Pause zwischen den Doppelstunden haben wir übrigens genutzt um uns gegenseitig zu verstümmeln (die blauen Flecken sind schon da....) um uns von unserem eigentlichen Leiden abzulenken! Zweite große Pause....vor dem Geschichtsraum: Derselbe Ritus wie immer: Testosteron -, Adrenalin- und Hassabbau der sich durch Knuddeln, Prügeln und dem Herumtragen von Leuten äußert ("Schlong" is auch äußerst beliebt!). Aber als unser Vogelnest alias ZiStrü alias Frau "Gruppenarbeit ohne Sinn" alias Frau Zimmermann-Strüve die Bühne betritt werden wir alle wieder ganz zahm und setzen uns auf unsere Plätze. Nun beginnt jeder, sich die Stunde so schön wie möglich zu machen. Ich für meinen Teil habe den "Extended - Chill-Standby-Modus" gewählt (malen,rumgammeln und irgendwas im Raum fixieren bzw. die Vögel beim rumfliegen beobachten). Schorse hingegen hat einen großen Fehler begangen als er dacht Frau ZiStrü würde nicht seine verbalen Orgien bemerken, die er mit seinen Nachbarn abhielt. Schon kurz nach Stundenbeginn kam ein knackiges "Geh Ork!!" aus der Richtung des Lehrerpults. "What the Fuck??!!" dachten viele in diesem Moment, was ja auch verständlich ist! Nur dieses Wesen, welches sich augenscheinlich für eine effektive Lehrkraft hält(Gruppenarbeit....*grrrrr*), schafft es aus einem Namen (Georg) einen Befehl für kleine, hässliche, grüne, krumnäsige und bewaffnete zwergenähnliche Geschöpfe (nähere Definition von "Ork" auf Anfrage) zu machen ("Geh Ork!!!"). Das war DER erheiternde Moment, der mir gefehlt hat...und mir den Tag doch noch etwas versüßt hat, der ja nun schon von Pessimismus, Frau Graalfs und Hunger zerfressen worden war!

Über Mitleidsbekundigungen würde ich mich sehr freuen...natürlich auch über alle anderen Arten von Comments


Und hier noch der Sebi-Musiktip: N.E.R.D. - Lapdance

Herders Solipsismen

Wien – Irving, David Irving, alter Kacker! Dass man dich auch mal wieder sieht! Als Autor von Büchern wie „Der Untergang Dresdens Apokalypse 1945“, „Rommel“ oder „Die Geheimwaffen des Dritten Reiches“ hast du lieblicher Brite der ganzen Welt und gerade auch uns Deutschen schon eine Heidenfreude bereitet. Irgendwann 1989 allerdings begingst du wohl eine kleine Jugendsünde, warst erste zarte 51, hast kurzerhand den Holocaust geleugnet und das ausgerechnet in Österreich – wo es wiederum strafbar ist, solche Aussagen zu tätigen. Aufgegabelt hat man dich, nun? In Österreich. Vor einer Burschenschaft wolltest du einen Vortrag halten. Natürlich wartet hier noch immer der Strafbefehl von 1989 auf dich. 20 Jahre kommst du in den Kerker, wenn’s schlecht läuft. Was bleibt zu sagen? Schicksal.

Las Vegas – Oscar Goodman, Bürgermeister von Las Vegas, hatte vor einiger Zeit eine grandiose Idee. Folgendes Szenario: Es ist nacht, die Straßen von L.V. sind neongrell beleuchtet, bunte Farbgebung, erhellte Gebäude, Lichtfluten, bonzige Karren und deren Besitzer präsentieren sich, es wird gezockt, gesoffen und gelebt. Eine Bande Jugendlicher trifft sich, wandert durch diesen pittoresken Zirkus, langweilt und entschließt sich letztlich, irgendwelchen Fassaden ihre Handschrift aufzudrücken, deutlicher, sie zu besprühen. Eine Bande Graffiti-Sprayer also. Nun aber wird diese Bande gefasst, sei es durch die Polizei, sei es durch Augenzeugen, besorgte Bürger, durch Katzen, Hunde oder wie üblich durch Hamster. Was tun? Zurück zu Mr. Goodman, der Mann weiß Rat: „Früher in Frankreich hat man die Leute, die schlimme Verbrechen begangen haben, geköpft. Ich meine es ernst.“ Nein, natürlich möchte er diese Jugendlichen nicht köpfen! Was denkt ihr bloß von den Amerikanern! Alles, was er verlangt, ist, dass diesen Sprayern bei laufender Kamera der Daumen abgeschnitten wird, quasi die Jerry Springer Show für Fortgeschrittene. Als ob das zu viel verlangt wäre. Freude!

Washington – Abu Ghraib ist für euch ein einziges lahmes Sadomaso-Wachsspielchen und Guantanmo Bay nur was für Weicheier? Gut, dass es Amerika gibt. Was wäre der Sadist ohne Amerika? Ein Spinner ohne gesellschaftlichen Rückhalt. So allerdings ist er einer von Millionen. Ganz normal quasi. Nachdem die Washington Post vor kurzem über die sogenannten black sites berichtete, in welchen angeblich ranghohe al-Qaida-Mitglieder und andere Terrorverdächtige ohne jegliche juristische Legitimierung festgehalten, verhört und gefoltert werden, gibt es nun neue Veröffentlichungen in puncto „Verboten & Verborgen“: angeblich hat die CIA in den letzten Jahren ein Netz aus geheimen Terrorabwehrzentren um die Welt gespannt, ein Netz bestehend aus Central Intelligence Centers (CTIC), eingerichtet schon in den 90ern, welche in Europa, Asien und dem Mittleren Osten stationiert seien. Ihr Auftrag laute, Terroristen aufzuspüren, zu verhaften, deren Netzwerke zu unterwandern, das Übliche. Interessant ist, dass auch deutsche Geheimdienstler dort mitarbeiten sollen. Um die offiziellen diplomatischen Konflikte (Irak und so) ganz inoffiziell zu beseitigen, bzw. die Freundschaftsbande wieder zu stärken. Verrückt, das. Darauf nehm ich einen Schluck. Auf dass ihr weiterhin geheime, illegale Projekte startet und die „Feinde der Demokratie“ abschlachtet. Prost!

Was haben wir heute gelernt? Richtig: nichts.

PS: Vormals als „Breaking News“ bekannt erscheint dieser Info-Artikel nun unter seinem neuen Titel „Herders Solipsismen“, da dies treffender ist.

Ein Tag im Leben des Sebihörnchens

Schwarz. Dann ein Erwachen. Leises Rauschen tritt ein.

r
r
r
r
r
r
s
s
s
h
h
h

Der Tag ist vorbei. Einschlafen. Schwarz.

!wichtiger post!

da ich seit mittwoch nicht mehr bei euch inner schule war, fürde ich gerne mal wissen:

1. was ging ab!
2. was hab ich auf!
3. wer macht die eben genannten hausaufgaben für mich?

hab euch vermisst, hoffe ihr hattet spaß z.B bei der graalfs... und was geht jetzt am WE?
v

Donnerstag, November 17, 2005

Literarischer Happen

Ich male ein Bild.
Regen strahlt und springt, flattert durch gebrochenes Geäst, Grün läuft übers Feld, Insektengeschwirr die Stämme entlang, Melodien im Rauschen des Bordsteinwassers, ein Surren der Vögel unter Blauschwarz der halben Nacht, Sterne flirren, Fliegen im Universum, Kältewind auf bloßer Haut und ein Gewirr träumerischer Gedanken schwebt durch Schaltkreise im Rauen. Tageweit, die Ohren lauschen, Boten fallen herab aufs Gras, Reifen walzen sich durch Kristall, Sommer, Sommer ist gestorben, Winter weckt das Leben, Illusionen der Bewusstseinsgalerie verwischt und Sprünge reichen weit bis in den Sand hinein.

Kunstbild II

Ich biete auf jeden Fall mehr Geld als Schorse.... Erwarte aber dafür etwas bessere mittlere Qualität! Also ihr untätigen Kunst-Lkler....sacht eure Preise an!

einsamer junge sucht gesellschaft

klingt vielleicht n bisschen traurig, aber schreibt mal was ihr alle so am wochenende so macht, damit ich weiß was so geht und ich nicht so einsam bin.
;-)


william bell- if forgot to be your lover

Über das Problem bekiffter Eichhörnchen einen Führerschein zu machen

Das ja das bekiffte Eichhörnchen alias Sebi im Bezug auf den Führerschein im Moment in einer tiefen Krise befindet dürfte ja allgemein bekannt sein. Zu diesem Zeitpunkt ist er seit meinem letzten Post zu diesem Thema noch kein Stück weiter in der Füherscheinabsolvierungsprozedur. Da er es auch nicht schafft seine Materalien (Sehtest, Passfoto, etc.) bei der Fahrschule seines Vertrauens abzugeben, wird schon über eventuelle Geiselnahmen nachgedacht. Geplant ist ihn zu kidnappen, zum Optiker und zum Passfoto-Anfertigungsgeschäft zu schleppen und ihn anschließend (mit allen Materialien (!)) seiner Fahrschule zu überlassen, welche dann hoffentlich dafür sorgt, dass es weitergeht mit seinem Lappen.
Schorse

P.S.: Zusatzinfo: Selbst Sebis Mutter fragt sich bereits ob der Junge jemals seinen Führerschein machen wird...

Kunstbild

Wer hat Interesse mein Kunstbild für den Petersen-GK anzufertigen. Gefordert ist ein Vanitas Stilleben in mitllerer Qualität. Preis: VB. Ferig müsste das Ding allerdings schon bis nächste Woche sein. Bei Interesse bitte melden unter georg.lindemann@gmx.net
Schorse

Ein Tag im Leben des Herder-Wolfes

Es ist zirka 6 Uhr morgens wenn der Herder-Wolf (Lupus Renéaus) seine Schlafhöhle verlässt um sich ihm nahegelegen Tümpel (Badezimer) der Körperpflege (Duschen, Zähne putze, usw.) anzunehmen! Danach pflegt er sich mit einem üpigen Morgenmahl (Tee und Orangensaft) um gestärkt für den restlichen Tag in seiner wilden Umwelt (Wedemark) zu sein! Nun pflegt der Herder-Wolf sich auf den Weg zu seiner Bildungsstätte zu machen, in der er sich auf sein zukünftiges Leben als Zeitugswolf (Journalist) vorbereitet: Zeitungenten reißen!
Für gewöhlich folgt der Herder-Wolf dem Unterricht brav, doch wenn er nachts wieder zu lange auf Beutezug war kann es schonmal vorkommen das er sich auf seinem Tisch zusammenrollt...oder einfach den Kopp auffe Tischkante legt. In der Pause pflegt dieses eigenartige Tier sich mit anderen Spezies (wie z.B. bekifften Eichhörnchen, Verwirrten Faultieren, Pascha-Löwen, Plinke-Eulen) die Zeit zu versüßen bzw. sein Pausen-Futter inklusive dem sogenannten "Drücksaft" zu verzehren. Nachdem die Bildungsstätte ihn in die Freizeit entlässt pflegt der Herder-Wolf sich ersteinmal ein wenig zu stärken (Mittagessen). Danach zieht es ihn zumeist in die Muckibude wo er seine enorme Front- und Vorderlaufmuskulatur (Oberkörper halt) weiterentwickelt. Ist dies zur Genüge geschehen setzt sich der Herder-Wolf zumeist in sein Revier, startet den Rechenknecht und vergnügt seine Welt mit allerlei nützlichen (Tipps für die Schule) und unnützem (z. B. hier klicken ...obwohl das amüsant ist).
Irgendwann gen Abend begibt sich der Herder-Wolf erneut zu seinem Tümpel um sich schlafhöhlenfein zu machen! Wenn wir es nun Sonntag bis Donnerstag haben war das der Tag im Leben eines Herder Wolfes.......
Aber am Wochenende begibt sich der Herder-Wolf zumeist mit den oben angegebenen Tierarten und noch ganz anderen auf Beutezug, was für die Rotte zumeist in einer Kneipe oder ähnlichem endet! Nun kommen wir zu einer der wenigen Gemeinsamkeiten, die der Herder-Wolf mit den anderen Spezies gemein hat: Dem Verzehr von verdorbenem Fleisch (McDonalds, etc.) und vergorenen Beeren oder ähnlichem (Alkohol......Spirituosen....Krawallbrause). Dies endet meist in einem ziemlich stark angeheiterten Zustand! Und nach Stunden kann es schonmal dazu kommen, das sich diese Rotte auflöst um ihre heimischen Schlafhöhlen aufzusuchen. So auch der Herder-Wolf....

Mittwoch, November 16, 2005

leude, watt is nu ??????????

leicht provokativer titel, nech?

ich wollte euch eigentlich nur nochmal verdeutlichen, dass kunst morgen geschrieben wird und somit die letzte klausur in diesem block passee sein wird.
also, dieser thread ist jetzt der neue offizielle wochenendplanungs thread.
aktiviert die grauen zellen und überlegt mal was möglichst viele leute machen könnten.





ps: kleiner musiktipp für die, die es crunk mögen-------- d4l - shake that laffy taffy

Zeit für Besinnlichkeit

Ein kleines Feuer lodert im Kamin, Kerzenlicht wirft Schatten an geschmückte Wände, warme wollene Decken wärmen die Körper der Menschen, Gutherzigkeit sprießt, ein Frühling der Liebe mitten im Winter, dazu ein ruhiges Abendessen mit einem Schluck Wein. Es ist fast Weihnachten und Kinderaugen glänzen, Schokolade fließt durch alle Gänge, Tannen kränzen unsre Wohnzimmer, gemeinsam lebt man nun umsichtig, wacht geruhsam auf im Morgen und schläft im eignen Bette, die Seele gewärmt, der Leib entspannt. Dazu das passende Gemälde im Haus:


Verzeiht – nahm ich euch die Illusionen? Aufwachen bitte! Der Winter neigt dazu, uns die Glieder zu lähmen. Dabei macht Gehen soviel Spaß :)

Ps: Aber irgendwie steh ich auf diese Gemütlichkeit, die sinnlose.

art panic thread

okay okay, vielleicht ein bisserl übertriebeden thread panic thread zu nennen.
wollte eigentlich nur mal wisen, was ihr denn nun alles für kunst lernt/in erfahrung bringt.


also, schreibt alles rein.los!los!

Sagt mal Leute...

...kann es sein das wir ohne Alkohol gar keinen Spass mehr haben können??!! Nicht das ich ein Problem damit hätte aber....halten wir es wohl einen Abend trocken aus? Obwohl...das is eher eine blöde Idee!

Erinnerung

Für alle, die nicht mehr "so tief" kommen, wenn sie den Blogger lesen und ihren Senf zur Bluesgarage ("Vorschlag fürs Wochenende") noch nicht gepostet haben:

Scrollt mal entweder runter oder klickt auf hier auf "Bluesgarage", um den Threat zu lesen.

(-; Always stay "True" *Headbangsmilie* ;-)

Dienstag, November 15, 2005

(Kunst-) Essen...

... es wird mir ja nachgesagt, ich würde den ganzen Tag nichts anderes machen als essen und schlafen. Dass das nicht so ganz der Wahrheit entsprechen kann, wird sich wohl jeder selbst denken können (hoffe ich doch :) ). Dies ist nun aber eine Frage, die nicht nur mich und meine Essgewohnheiten betrifft, sondern den gesamten Kunstkurs (bei Bögi! ).
Haben wir am Donnerstag was zu essen oder müssen wir, nach einem ohnehin schon langen Vormittag, hungern?
Vielleicht lassen sich ja hier auch ein paar neue Ideen sammeln, denn wir haben ja wirklich schon viel gehabt - von Kuchen über Salat bis zum Sandwich - und damit es nicht so schnell wiederholt werden muss, wären ein paar (brauchbare) Anregungen ganz hilfreich.

Friede, Peace und chillen!


renes text ist ein meisterwerk, das seinesgleichen sucht!
zur klarstellung:

1.
die bewohner des ehemaligen zarenreiches erschienen mir als durchaus nett bis wille mcih weggezogen hat( danke, war vielleicht besser so!?!) und meinte die wären ziemlich böse. schicksal! hat übrigens nicht in ner schlägerei geendet( glaub ich jedenfalls)

2.
die leute in der börse sind voll die frustrierten mongos! die wollen einem aufs maul geben, weil man ihnen aufn fuss gelatscht ist und obwohl man sagt: tut ma voll sorry, ey! allein die tatsache, dass sie sich irgendwen anderes suchen um sich zu hauen zeigt doch, wie dumm die sind. da sind die leute im rockhouse viel chilliger. da gehört das quasi zum guten ton!
ansonsten war diese veranstaltung sehr sehr lustig!

nochmal der hinweis: THE ONLY VOICE suchen immer noch hexenkessel der guten laune für gigs!!

immer schön friedlich bleiben und nicht wegen jedem scheiß an die decke gehen!!!!!!!

Ein Erlebnisbericht oder Warum die Karaokebar scheiße ist

Ein später Nachtrag, ist mir bewusst, zugleich aber ohne Zweifel ein notwendiger, für die Nachwelt quasi unerlässlicher. Vergangenen Freitag also fand das Jahrgangstreffen statt, das Fast-Jahrgangstreffen, und jegliches Kollektiv sowie Individuum begann den Abend auf eigene Weise: Die einen glühten vor, die anderen auch. Man traf sich in der Bar, der düsteren, der rauchigen, der atmosphärischen – ja, atmosphärisch wage ich zu schreiben, todesmutig wie ich bin, eine Atmosphäre gefüllt mit Nachwuchs-Britneys („Aber ich hab doch so große Brüste!“), Hollywood-Türken („Ey, Alta, ich hab ärmellos!“), und Türrahmen-Stehern mitsamt ihrer versklavten Belegschaft – man traf sich guten Mutes und noch bessrer Laune in der Bar, kaufte sich einen günstigen Tequila (2,50€ - da freut sich der Hartz IV – Empfänger!), wies freundlich darauf hin, dass Salz und Zitrone natürlich dazugehören, kaufte sich noch einen Tequila, andernorts einen Pincher, kurzum, es lief wie’s jedes Wochenende läuft: Das Geld wird zu demjenigen Zweck verballert, sich ordentlich zu betrinken. Bei den meisten hat das außerordentlich gut funktioniert, Mr. Playboy-Pascha Georg, for example, war derart hackenstramm, dass es eine Freude war, sein glückseeliges Gesicht zu betrachten. Nicht minder erheiternd der Anblick von Sebi „bekifftes Eichhörnchen“ Evers, der teilweise leichten Gefühlsschwankungen von „Ich liebe dich, René!“ bis „Ich töte den verfickten Türsteher, ich töte ihn, komm, wir gehen da jetzt hin!“ unterlag, weiterführend sind auch Jörn „I’m Rick James, bitch!“, ich selbst und, kurzum, der gesamte Rest in puncto Alkoholpegel nicht zu unterschätzen gewesen.
Wir hatten unsern Spaß. Was jedoch Sebi gleich suspekt vorkam, war der Umstand, dass der Türrahmen-Steher, der glatzköpfige, die Brillenschlange, die verdammte, ihn ohne Unterlass mit argwöhnischem Blick seit dessen Eintreffen betrachtete, weswegen sich unser armes Eichhörnchen natürlich bedroht vorkam. Ich selbst habe diesen Blick auch gesehen. Es war eine Mischung aus „Hoffentlich seid ihr schwul, ich will ficken!“ und „Ist mir egal ob ihr schwul seid, gefickt werdet ihr sowieso!“. Derart verängstigt begaben sich einige von uns vor die Türe, auf die Straße, außer Sichtweite, betranken sich mit Jägermeister (O-Ton James Hetfield: „HELL YEAH!“) und wollten anschließend wieder zurück. Beim ersten Mal hat das gut geklappt. Beim zweiten Mal war offensichtlich der Türrahmen-Steher derart enttäuscht, dass er nicht eingeladen wurde zu unserm kleinen Gängbäng, dass er mit seiner männlichen, oh, so männlichen und testosterongeladenen (ihr erinnert euch? „Ich will ficken!“) Stimme fragte: „Wer hat seine Jacken noch drin? Könnt ihr abholen, für heute habt ihr Hausverbot!“. Man war verwirrt. Moment mal. Mwaha. Hausverbot? Karaokebar? Wegen Jägermeister? Nachdem man schon circa 20€ in diesem Schuppen allein für Tequila gelassen hatte? Man war geneigt, so probehalber dem netten Herrn auf sein Glätzchen zu klopfen und den Klang abzuwarten. Tocktock. Aha! Wusst ich’s doch! Ist ja gar nichts drin! Nachdem Jörn, Ghetto wie er ist, noch ein wenig rumgepöbelt hat, und auch andere nichts unversucht ließen, diesen leicht lächerlichen Umstand noch in Positives zu verkehren, hinterließen wir unsrem neuen Lieblingsclub die leere Flasche Jägermeister im Türrahmen, also dem Machtgebiet des Türrahmen-Stehers, und machten uns allesamt (was bedeutet: die haben richtig feinen Umsatzverlust gemacht, hehe) auf die Socken Richtung – ja, wohin eigentlich? Ein Rundgang wurde es, wir trafen noch Jens, Philipp, den sturzbesoffenen Bastian H. und setzten unsre Tour fort Richtung Steintor mit kurzem Zwischenstopp bei McDonalds. Da der Artikel aber so schon lang genug ist, werd ich’s kurz machen: Bastian H. provozierte noch zweimal eine Schlägerei, am Steintor war’s zu voll, deswegen endeten wir alle in der Bierbörse und schließlich im Bett – also, jeder in seinem eigenen natürlich. Alle in einem Bett könnte eng werden, gemütlich zwar, aber eng.

Ps: Wir sind aus einer Karaokebar geflogen! Aus einer KARAOKEBAR!
Aber immerhin haben Caro, Laura, Julia und Larissa tatsächlich den Titelsong aus Friends geträllert. Vielleicht war das in Wirklichkeit der Grund für unsern Rauswurf... ;)

Vorschlag fürs Wochenende

Nachdem das letzte Wochenende ja eher von übermäßigem Alkoholgenuss gekennzeichnet war, möchte ich auch in eigenem Interesse eine "etwas ruhigere" Veranstaltung für den kommenden Samstag vorschlagen: Die Bluesgarage.

Für alle, die die Bluesgarage noch nicht kennen: Unbedingt auf den Link klicken!

Die Liveband des besagten Abends stellen diese Woche "Wild T", gruppiert um ihren gleichnamigen Frontmann.

"Aber warum gerade die Bluesgarage?", mögt ihr euch nun fragen.
Ganz einfach.
Die Bluesgarage ist die Top-Adresse für sehr gute handgemachte Musik in Hannover. Sie wird von sehr berühmten Szenegrößen aus aller Welt hoch geschätzt und auch immer wieder gern besucht. Zum Beispiel spielte vor kurzem der Schauspieler und Gitarrist Guy Forsith samt Band auf, der noch am Vorabend als Hauptact auf einem großen Bluesfestival in Holland aufgetreten war. Ihm war es also ein leichtes, die paar 60 Leute in der Bluesgarage mit seiner Musik mitzureißen.

Es ist nur ein Vorschlag, ich hätte Lust dazu, wenn ihr auch Lust habt, meine Idee nicht gut findet, was anderes machen möchtet oder einfach nur ein wenig spammen wollt, schreibt hier eure Kommentare rein!

(-: Greetz Philipp :-)

Montag, November 14, 2005

Es gibt kein Bier auf Hawaii!!!


Also...man muss ja sagen das das Jahrgangstreffen am vergangenen Freitag ein "voller"(muahahahaha ein Wortspiel!) Erfolg war! (Derjenige der sagt das ich voll war, der lügt!)
Also.....hiermit fordere ich Vorschläge für ähnliche Events in nächster Zeit....sprich Freitag oder Samstag! Schließlich wird Donnerstag die wirklich letzte Klausur in diesem Klausurenblock geschrieben....
Ich denke jedoch das DIESE KARAOKEBAR in nächster Zeit eher ungeeignet ist als Location da der Türsteher und sein Türstehersklave (sah ja wohl wirklich so aus...) von Anfang an offensichtlich Aversionen gegenüber uns besessen hat! (sprich: der konnte mir und diversen anderen nicht aufs Fell schauen!)
Bierbörse ist auch eher ungünstig...(gelle Herr Hög?!)
Es wird um konstruktive Vorschläge gebeten...oder jeder macht für sich selbst Party, was ja auch ne Lösung ist!

Freistunden

Ich stelle gerade fest, dass verdammt viele Leute am Montag in der 3. und 4. frei haben.. Oder ist das nur weil der Englisch-LK ausfällt? Na ja, also eigentlich macht dieser Post keinen Sinn ;-)
Schorse

P.S.: Ich wollte nur meinen sinnlosesten Posten von neulich übertreffen...

Montag Nullte Stunde Politik

Wir sprechen grade einen Text durch der bei den meisten noch recht jungfräulich aussieht laut Aussage von Frau Hansen. Da macht jemand eine Bemerkung zu einer Textstelle, aber Frau Hansen kann diese nicht finden. Auch mehrere Hilfestellungen der Schüler helfen da nicht, bis zu sich selber verzweifelt fragt: Bin ich denn blöd?
Mit einer Spontanität antwortet der gute REne der FRau Hansen direkt gegenüber sitzt "Ja"
Alle schauen leicht verdutzt. ^^ War das jetzt wirklich ernst gemeint ? So spontag wie die Antwort kam? Ich will ja niemandem was unterstellen, aber jeder kann sich ja nun seinen Teil denken. Frau Hansen nimmts auf jeden Fall mit Fassung und sagt nur: Dumme Frage, dumme Antwort.

Sonntag, November 13, 2005

Süß die beiden Zwillinge

Die USA sind ja dafür bekannt, dass sie so allerhand komische Sachen hervorbringen. Aber das was ihr euch gleich mal anschauen solltet setzt dem ganzen echt die Krone auf.
Bitte klicken!
Diese 2 Mädels, geschlagene 13 Jahre alt, sind eine Naziband ^^ Wie bitter ist das denn? Wenn sie glück haben können sie ja bald für Blood and Honour Vorband spielen...hahahahaha das ich nicht lache..komische Vorstellung wie diese Mädels vor Glatzen auftreten die ihre Väter sein könnten

Skikurs

Auf Stegis Homepage gibt es wieder Neuigkeiten zum Skikurs! Besonders Dirk sollte sich wohl noch in das Formular eintragen... Von allen Teilnehmern will er Geld haben ;-)
Also, auf das wir noch viel Spaß in diesem Kurs haben. Übrigens ist nächsten Dienstag Theorieunterricht im Computerraum.
URL: www.stegemann.de.ki

www.jahrgangdreizehn.de.vu

Ich habe mich heute mal ein bißchen an unserer zukünftigen Homepage versucht... Das Banner wird natürlich noch anders aussehen. Ich dachte an ein Jahrgangsfoto im Hintergrund und unser Abi-Motto im Vordergrund... Ansonsten gibt es noch nicht viel zu sehen. In den nächsten Tagen wird man dort auf jeden Fall die Fotos von der Studienfahrt betrachten können.
URL: www.jahrgangdreizehn.de.vu
Schorse

Sonntagsgedanken

Langeweile treibt Fahrwasser ich entdecke einen Eukalyptus-Menthol Bonbon darin fische ihn heraus mit Nylonschnur und die Jalousien versperren meinen Augen ihren Weg zum Fenster während eine Melodie imagine there’s no heaven it’s easy if you try no hell below us above us only sky imagine all the people living for today Singsang hier ein lauter und Frankreich brennt noch immer und Stoiber dich will keiner sehen deine Zeit vorbei vorbei die Zeigerzeit die Uhren ticken dennoch weiter ein Schluck aus jenem Whisky-Fläschchen und Synapsen springen heiter durch die Schaltkreise im Monitor Tauben gurren Möwen schreien Vögel johlen vom Erfolg and the world will live as one Langeweile ist die Mutter aller Künste flüstert Nietzsche in mein Ohr Langeweile ist die Oma aller Drogensucht kreische ich zurück meine Stimme fliegt übers Fahrwasser meine Augen phantasieren imagine imagine imagine aus dem Fernseher fließt’s so stumpf direkt in alle Herzen ich angle sie mit Nylonschnüren alle Herzen und grill sie mir zum Abendbrot no need for greed or hunger um achtzehn Uhr die Uhren ticken und ich nehm noch einen Schluck und wische Taubenschiss von meinem Auto Scheibenwischer Scheibenwischer wische meine Sorgen weg I hope some day you'll join us and the world will live as one.

Samstag, November 12, 2005

Jahrgangstreffen

Nabend Leute!
Gerade sind wir mit der S-Bahn wieder bei mir angekommen. Es war sehr lustig. Wir sind von dem Türsteher der Karaokebar enttäuscht. Sebi is total besoffen. Der Rest auch. Wir trinken gerade noch ein letztes Bierchen. Sebi liegt bei mir auf dem Boden. Breitbeinig. Der Abend war auf jeden fall recht lustig. Zu einem auftritt unsererseits ist es leider nicht gekommen, da wir vorher rausgeschmissen worden sind. Grund: Sebis Jägermeister-Flasche.
Schönen Abend noch
Schorse, Weberlies und Sebi

P.S.: Näheres wenn wir wieder nüchtern sind...

Freitag, November 11, 2005

Email für Abi Zeitung usw

ich hab uns mal eine echt vorzeigbare Emailadresse für den ABI-zeitungsausschuss reserviert: gm-we-2006@web.de
also alle anzeigen dahin / C

Defätismus für Fortgeschrittene

Die Welt der Menschen ist eine Bestie, die alles Gute schon im Entstehen vertilgt. Die Welt ist schwarz, pechschwarz, blind läuft man durch ihre Wege, Sträucher schlagen einem ins Gesicht, selbst das Atmen schmerzt in der Lunge, diese Welt trägt gemeißelte Winkel um den Mund, hier sind Hamster grausame Barbaren, die allen das Stroh klauen wollen, während Regenwürmer sich pythongleich um die Hälse der Hühner winden um sie zu ersticken; Kanarienvögel schwärmen aus, weil sie Wohnsiedlungen zu Tode scheißen wollen und Kinder sämtlicher sozialer Schichten leben bloß, um Menschen und Lehrer zu foltern, ja, sie ausbrennen zu lassen. Nicht zu vergessen: Diese brutalen, erbarmungslosen Karnickel, die sich eines Tages zusammentun werden, um zugleich loszuhoppeln, was wiederum das furchtbarste Erdbeben der Weltgeschichte auslösen wird.
Stellt euch, liebe Leser, einmal vor, ihr lebtet in dieser Welt voller böser und gemeiner Menschen, Hamster, Regenwürmer, Kinder und Karnickel. Was würdet ihr tun? Eben. Ihr wärt die personifizierte schlechte Laune, der absolute Ultra-Muffel, die ultimative Griesgrämigkeit. Versteht ihr nun, warum Frau Graalfs so komisch ist?

Anleitung zum Schwarzsehen:

1. Einfach Hobbes' bekanntes Diktum übernehmen und bei jeder Gelegenheit erwähnen.
2. Nochmal: Der Menscht ist schlecht.
3. Nein, er hat keine Chance, gut zu werden.
4. Natürlich wird er sich nie ändern, um gut zu werden!
5. Verwerte nur alles Negative in deinem Umkreis.
6. Schlachte alles Positive ab wie ein Stück Vieh.
7. Kleide dich mit Absicht hässlich, um den Anblick im Spiegel nicht ertragen zu können.
8. Trage Leopardenmuster-Stoffhosen.
9. Sorge dafür, dass die Stoffhosen zu kurz sind.
10. Glaube selbst ganz fest daran, dass du intelligent bist, damit du auch immer glaubst, im Recht zu sein.

Fakt V

Da ich ja nicht mehr "Gerücht" schreiben soll, jetzt also als Überschrift "Fakt". Der fünfte in diesem Blog.
Frau Graalfs ist verheiratet, wie sie heute (auf Englisch) in ihrem von uns heiß geliebten Englischunterricht verkündet hat. Sofort ging ein Raunen durch die Reihen und wir fragten uns wie diese Frau (oder was immer sie ist...) einen passenden Ehemann finden konnte. Genaueres hat sie nicht verraten, außer dass er aus Russland kommt... (<-- dies soll keine Wertung darstellen)
Also, die Welt ist wieder um ein Gerücht, ähh Fakt, reicher ;-)
schorse

Donnerstag, November 10, 2005

Kurstreffen

...bei Frau Bröse zu Hause: Spätestens nach Jörns Hilfeschrei über icq heut Nachmittag kamen mir denn auch die ersten Bedenken ; ).

Und das begründet, denn es ist schon merkwürdig bei einer Lehrerin zu Hause zu sitzen und einen noch merkwürdigeren, wenn auch lehrreichen (immerhin waren wir bei der [achtung Englisch:] die hard Lehrerin Bröse) Film zu gucken. So vergingen uns die lockeren Scherze auch sobald wir ihre Wohnung betraten. Kein humorvolles „fuck yo couch“ kam über Jörns Lippen, viel weniger über meine. Nicht einmal ein zahmes „nice place nigga“ haben wir uns getraut zu sagen, selbst als Bröse außer Hörweite war.

Ähnlich gestaltete sich die Stimmung auch während des Films (educating Rita). Graaaabesruhe. Anfangs hatte ich sogar noch genug Lebenskraft in mir, mich über die Vorstellung zu freuen, eine von Frau Bröses zahlreichen Zwischenfragen mit „why don’t you purify yourself in the waters of lake minnetonka“ zu beantworten. Diese Restvitalität wich allerdings abrupt, als mir klar wurde, dass wir aufgrund des ständigen Zurückspulens zwecks besserem Verständnis der Dialoge, den Film heute Abend mindestens 3-4 mal sehen würden. Letztlich verfiel ich –und ich war sicher nicht der Einzige dem das so ging- in einen Zustand der totalen teilnahmslosen Apathie.
Obwohl einige Szenen des Filmes unerwartet durchaus einiges Lachpotential besaßen! Aber selbst bei Sätzen wie „enjoy yourself“ (once again from the great rick james) besaß ich nicht mehr die Kraft mich albern und kindlich zu freuen.

Wie dem auch sei, ich hab es wieder sicher nach Hause geschafft und belebe mich gerade neu mit einer schönen Flasche Beck's. Für eventuelle Tippfehler entschuldige ich mich im Übrigen damit, dass im tv gerade mit wunderbarer Choreografie „don’t cha“ performt wird, und dieser Text sich meine Aufmerksamkeit also mit ungefähr 10 heißen Tänzerinnen teilen muss ;-).

Politik GK bei Rödiger

Moin Leute!
Wer ist bereit meine Politik-HAGs zu morgen zu machen? Ich hab da nämlich keinen Bock drauf und diese Seiten auch nicht gelesen... Nachher werde ich noch gepflegt nen Bier trinken, da hab ich dann keine Zeit mehr für solch unwichtige Sachen.
Also, wer macht meine HAGs am günstigsten?
Euer mythenumgebener Schorse

Schorses wahre Identität Part II

also der schorse der ist nicht der schorse für den wir ihn halten!!!schorse ist eigentlich schon 35 jahre alt macht seinen schulabschluß nach. er ist so ein begabter stepper, weil er seine kindheit auf einem steppinternat(steppcats of dance in bielefeld(siehe bielefeldverschwörung)) verbracht hat! sein nickname war darmals: the steppbear! sein kumpel, der sogenante bearhunter war sein schärfster konkurrent! sie haben sich schon damals oft gebattlet, da beide mit der heißen steppbiene zum abschlußball gehen wollten. die beiden sind ausgebildete stepper heutzutage battlen sie sich auf dem os-flur! ich will euch nur warnen, beide tragen immer(!) ihr tütü unter ihren anderen sachen, deswegen geben sie manchmal komische gesäusche von sich.......
ich wollte euch nur aufklären, da ich meine ihr habt ein recht auf diese wahrheit.
das V

Picassos Vita

Ein Mann, dandyhaft gekleidet, tänzelt auf lockeren Füßen durch den Raum, mit Schlafzimmerblick, dazu diese Schamhaare auf dem Schädel – ein Anblick, für den man Geld nehmen könnte. Dieser Mann also stellt sich vor eine Tafel und malt folgendes Bild:

Anschließend bemerkt er mit seiner gedrungenen, beinah zärtlich-sanften, ja, geradezu erotischen Stimme: „Mmmmh, das hier ... ist Picassos, mmmmh, Biografie.“
Der Laie mag sich fragen, warum zum Teufel denn das bitte Picassos Biografie sein soll. Nun, man weiß es nicht. Aber der geneigte Leser kann diese Frage gern an jenen Dandy, jenen Künstler und Lebemann, jenen Intellektuellen ("Mmmh...Kunst...ist eine...mmmmmmmmmh...Wissenschaft.") höchstselbst richten. Sein Name ist Pettersen. Svent Aage Pettersen. Seines Zeichens Kunstlehrer. Ein unfähiger dazu.

white chocolate´s weekly school-report

so!dies geht an alle meine schulischen leidensgefährten.es ist donnerstag ca halb 1 und ich sitze grade in meiner 3.freistunde des tages.eigentlich finde ich freistunden an sich nicht schlecht.das man übrigens in den freistunden schulkram erledigen kann, halte ich für eine höchst infame lüge vegleichbar mit der dolchstoß legende.oder auch nicht.ich sitze nun hier ,wie ihr euch sicher denken könnt in der bücherei.(es sei denn ich bin in den cpu-raum eingestiegen. *evil smile* *gieriges händereiben*)
well, ich sehe hier grad durch die scheibe in diesen drucker nebenraum, wo herr "i´m one of the best looking motherfuckers you´ve ever seen" böttcher irgendeinen scheißkram kopiert.naja.egal.wws ist sonst heute sojst noch so passiert.hmm??
eitgentlich wie immer nix.das highlight war vielleicht schon, dass marius heute in reli an die tafel gehen musste, um sein zuvor erstelltes schaubild vorzustellen.
und wenn ich von amrius tafelbild spreche, meine ich das tafelbild, welches er zuvor auf meinen hinweis hin von ihrem blatt, dass sie als sie für 5min den raum verlassen hat, um kurz ihre bestellung von mäcces abzuholen,hat liegen lassen, abgepinselt hat.
wow, was fürn scheiß satz.ich könnte glatt als frosc...äh franzose durchgehen.


lange rede, kurzer sinn: ich werde jetzt wahrscheinlich jeden donnerstag(daher auch das weekly)meinen kleine schulreport abliefern.hiermit fordere ich auch jeden aus dem jahrgang auf, selbst einen kleine schulreport-blog rauszubringen,aight??!!


i´m out *chapelle style*

Mittwoch, November 09, 2005

Gewinnspiel

Gewinn: Der Gewinner darf am Freitag inner Karaoke-Bar dreimal alleine singen! Na wenn das mal nix is.....

Das is ja mal was.....


Ich habe ein Gerücht aufgeschnappt was auch mich in Panik versetzt und allerlei Befürchtungen aufkommen lässt. Doch ist es bisher noch nicht medizinisch überprüft worden....

Neuste Entwicklung der amerikanischen Rüstungsindustrie

Dies ist die neueste Entwicklung der amerikanischen Rüstungsindustrie! Eine genetisch hochgezüchtete, auf Kampf getrimmte, Fellkugel (Dsungarischer Zwerghamster...die Dsungarei is eine Wüste in Kasachstan) Jediglich die Miniaturausgaben der Sturmgewehre stellte einige Waffenhersteller vor Probleme (allein das herstellen von 0,1 mm Munition setzt einen äußerst aufwendigen Produktionsablauf voraus)Dies ist er....DER Soldat der Zukunft, mit dem die USA planen im Iran einzumarschieren!
Wer würde hinter diesem possierlichen Tierchen eine gefährliche Kampfmaschine vermuten? (Die Ähnlichkeit mit Rambo is verblüffend (Brustbehaarung, etc.)) Also ich für meinen Teil nicht, zumal ich so ein Exemplar mein Eigen nenne....

Doku über das Weedhörnchen!

Im Internet ist schon vor etwas längerer Zeit eine Dokumentation über das von uns allseits beliebte und mit Alkohol und Kippen durch den Winter gefütterte Weedhörnchen aufgetaucht! Wer sie bis jetzt noch nicht gesehen hat, sollte sie sich unbedingt einmal antun. An sich werden wunderbar die guten, wenn auch mehr die schlechten Seiten an einem Leben als Weedhörnchen, eindrucksvoll dargestellt.
Meinen Respekt an die mutigen Forscher, die unter Einsatz ihres Lebens dieses grandiose Machwerk menschlicher Schadenfreude verfasst haben. :-D

That's the way to pimp a ride.....


Das machen wir am Wochenende mit dem Auto von den Webers, gelle?!

Probleme des Weed-Squirrels









Im allgemeinen lebt das sogenannte Bekiffte Eichhörnchen in Einklang mit seiner Umwelt und liebt es, sich chillig irgendwo sagen wir hinzupflegeln (siehe Bild). Doch auch in dieser friedlichen Umgebung kommt es zuweilen zu Übergriffen anderer außergewöhnlicher Tierarten wie zum Beispiel durch den gemeinen LSD-Stubentiger (Unterart des Koks-Kartäusers) (siehe 2. Bild). Aus diesem Grund bittet die Deutsche Stiftung für bedrohte Kiffi-Kiffi Tiere um IHRE Hilfe! Spenden in Form von z.B. Alkohol-haltigen Getränken oder Tabak-Stängeln nimmt das Bekiffte Eichhörnchen ihres Vertrauens gerne in Empfang.....


(dem Autor dieses Posts war am Abend vor seiner Deutsch-Klausur extrem langweilig und deswegen entschuldigt er sich für diesen flachen Text. (War auch net grad meine Sternstunde in Sachen Einfallsreichtum))

Deutschklausur reloaded

Notizen eines Jahrgangs


freakwochen, tag des jüngsten gerichts by joern po(h)mann


.....worüber man so spricht, wenn man grade geheiratet hat. erst das lieblingsessen der warze ; dan meins.
sie sagt wir würden das haus und den agrten nach dem geschmack der warze einrichten.warzengerecht halt.
ich nicke, erwische mich jedoch dabei erneut den mann zu beobachten.hängt an der warze wie ein toter fötus.
die warze bestellt weitere biere. nipi import.die warze guckt erneut in die ferne, schützt ein schiff vor.
ich sehe den mann.wackelt bei jeder bewegung wie pudding.wie muddis pudding.
die warze könnte ihren mann mal wieder rasieren..........die biere schwinden. gefühl der wonne durchströmt mich.
homo sapiens de la warze; das bekannte dreibein.wackel, wackel.
plötzlich steht der mann auf und bahnt sich den weg durch die korbstühle. ich zögere keinen augenblick.
folge blind. die leblose gestalt wartet und dreht sich zu mir. ich folge.
meine warze mit dem mann. mein mann die warze.

ICQ-Nummern II

Ich denke es wäre ganz sinnvoll, wenn jeder der hier mitschreibt, zumindest seine ICQ-Nummer ins Profil einträgt... Wenn man mal irgendwem schnell was schreiben will, ist das praktischer.
Schorse

Schorses wahre Identität

Ja Vale, wann kommt denn hier ^^ die message rüber?

Dienstag, November 08, 2005

metallica bei MTV


Toll!
da bringen sie mal live mitschnitte der s&m dvd(falls ihr es nich kennt s&m steht für san francisco symphony orchestra & metallica). eigentlich ganz lustige sache wenn nicht die ganze zeit schreiß dreckswerbung laufen würde. die erste kam schon nach dem ersten lied!!!!!!!!!!! die zweite dann nach zwei weiteren lieblichen melodien! da hätten sie auch gleich ne stunde britney spears zeigen könen wie sie ihre tourbegleiter nach deren bevorzugter liebesstellung befragt!

naja besser als nichts.

zur erinnerung morgen ist deutsch klausur im hippel gk!!Freude!

Return of the Weed-Squirrel.....


Grüße alle drogenabhängigen Tierarten!
Nun ja.....hiermit akzeptiere ich meine Rolle als Bekifftes Eichhörnchen!
Doch in diesem Zusammenhang möchte ich mich als bedrohte Tierart bzw. als letztes Exemplar meiner Spezies bezeichnen. Daher hat man mir gegenüber äußerst zuvorkommend zu sein, mich zu hegen und zu pflegen, mir regelmäßig kleine Nahrungs- und Alkoholzuschüsse zu spendieren und mich einfach nur anzubeten (3 x am Tag)!

(Auf dem Bild bin ich in meinem Winterfell zu sehen, bei meiner Lieblingsbeschäftigung...allerdings ohne Johnny)

Breaking News

Berlin – Linkspartei-Chef Lothar Bisky hat zum vierten Mal (Verdammt! Zum vierten Mal! Dass der überhaupt die Eier hatte, sich viermal aufstellen zu lassen, ist entweder bewunderns- oder bemitleidenswert) die Wahl zum Bundestagsvizepräsidenten verloren. Lafontaine meinte dazu, dies sei eine „Kränkung vieler Menschen in Ostdeutschland, die eine ähnliche Biografie wie Bisky haben.“
Arme Ossies.

Bagdad – Wie bekannt: derzeit läuft ein Prozess gegen unser aller Lieblings-Messiahs direkt nach Bush, Saddam Hussein, und schon einige der in diesen Prozess verstrickten Anwälte wurden, sagen wir, abgeknallt und hingerichtet. So auch neuerdings wieder. Ihre Namen? Unwichtig.
Einer tot, der andere verletzt.

Paris – Bumm-Bumm-Nacht Nummer 12 liegt hinter uns und die Regierung verhängt den Ausnahmezustand: es brennen schlichtweg zu viele Autos. Was tun, wenn Franzosen durchknallen, mit Wattebäuschchen werfen, Häuser abfackeln und sich gegenseitig die Fresse polieren, weil sie a.) so arm dran sind und b.) es eigentlich recht lustig ist, durchzudrehen? Richtig, man schickt 5000 Sozialarbeiter in die Ghettogegenden um den Jugendlichen pädogische Unterstützung zu bieten und verhängt zudem eine Ausgangssperre. Noch gestern sagte Eli zu mir: Die spinnen, die Franzosen.
Recht hat sie.

London – Die Inselaffen, Verzeihung, die Saufköppe, Verzeihung, die Briten nennen ihre Kinder neuerdings auch „Ikea“ und „Moet“, „der Anteil 'ungewöhnlicher Namen' im britischen Geburtsregister nahm in den vergangenen zwölf Monaten um 20 Prozent zu - das ergab die Studie einer Firma, die Säuglingsartikel herstellt“, weiß Spiegel Online zu berichten. Außerdem bennenen sie ihre Kinder auch nach Gemüse und Obst, Gwyneth Paltrow zum Beispiel nennt ihre Tochter liebebvoll "Apple".
Sagt mal, seid ihr noch ganz dicht?

Was lernen wir daraus? Die Welt ist schlecht und schuld sind immer die andern.


Chemie

Hat einer aus dem Chemie GK Ahnung, was wir für die Klausur morgen alles können müssen? :-)
Ich werd mal gucken was ich so in der Mappe hab....
//edit: Mir kommt es vor als wenn das Thema total wenig beinhaltet :-)
Schorse

P.S.: Ich hab mal die Domain www.jahrgangdreizehn.de.vu reserviert... Kost ja nix ;-)

10 Gründe ...

... an denen du merkst, dass dein Englisch-Unterricht scheiße ist:

  1. Deine Lehrerin trägt Leopardenmuster-Stoffhosen
  2. Deine Lehrerin ist davon überzeugt, unglaublich tough zu sein, weil sie in Hannover unterrichtet hat
  3. Deine Lehrerin beherbergt Vogelnester unter ihren Armen
  4. Deine Lehrerin hat eine Frisur wie die Köter der Straßenpunks in H-Town
  5. Deine Lehrerin glaubt, das englische th spreche sich wie das deutsche s
  6. Deine Lehrerin sieht scheiße aus. Nein echt: Sie sieht richtig scheiße aus
  7. Deine Lehrerin verbreitet soviel schwarze Energie wie sonst nur Hitler
  8. Deine Lehrerin verbreitet propagandistische Stammtischweisheiten
  9. Deine Lehrerin sagt dauernd: „Hooa?“
  10. Deine Lehrerin heißt Frau Graalfs

Fotos Studienfahrt IV

Und wieder sind noch ein paar Bilder hinzugekommen. Leider noch keine von denen aus Brüssel...
Adresse sollte ja bekannt sein ;-)
Schorse

Montag, November 07, 2005

Advertisement

Es ist ein sonniger Tag, Licht tropft von den Wolken herab auf ein süßes kleines Dorf fernab der bösen industrialisierten Welt und Menschen sowie Maikäfer führen ein schönes Leben. Es ist ein Dorf ohne asphaltierte Straßen, ein Dorf mit bäuerlichem Geruch, der Nostalgie erblühen lässt im von der modernen Welt gehetzten Herzen, ein Dorf so gänzlich rückständig, so bieder-bürgerlich und dabei stets so liebenswert. Hier leben Lemminge und Pferde und Kühe und Gras und zwischendurch hört man Motoren heulen von seltsamen Fluggeräten, auch von etwas, dass „sie“ - die-das-echte-Leben-haben - ‚Autos’ nennen, hier scheint die Sonne, hier friert das Eis, alles ist also regelrecht gesetzt, wahrhaftig normal, angenehm routiniert.
Es ist der Schauplatz, an welchem der geneigte Leser erfahren wird von den mal skurillen, mal unheimlichen, mal dummen, wirklich unglaublich dummen, mal reizenden Personen und Persönchen, die der Hauptgegenstand sein sollen der Betrachtungen des Verfassers, der im Übrigen sich Mühe geben wird, seine große persönliche Betroffenheit außer Acht zu lassen, der versuchen wird, sich der Subjektivität zu entsagen und somit gänzlich neutral, objektiv und realistisch an die Schilderung der Dinge heranzugehen.

coming soon...


ICQ-Nummern

Was haltet ihr von dem Vorschlag mal eine Jahrgangsliste mit ICQ-Nummern zu erstellen? Dabei könnte man auch die Email-Adressen aktualisieren... Die könnte man ja auch mit nem Passwort geschützt ins Internet stellen. Is nur so ne Idee ;-)

Du bist Deutschland

Jeder von euch hat ja sicher schonmal einen Werbespot von der Kampange "Du bist Deutschland" gesehen. Hierzu hab ich mal 2 andere Ansichten gefunden was Deutschland nämlich auch ist oder sein kann ;) Das bleibt ja letztlich jedem selbst überlassen. Also schauts euch an

http://isnichwahr.de/redirect4023.html

http://isnichwahr.de/redirect4332.html

Sozialistisches Marketing-Management?

Ich wollte bloß kurz mal bedauern, dass wir erst 13 registrierte Mitglieder haben. Wir sind zwar der Jahrgeng dreizehn, aber damit das hier nen echter Jahrgangsblog wird bräuchten wir trotzdem noch nen paar Mitgleider. Darum sollten wir den Blog ab sofort stärker promoten, dann wird das Angebot an literarischem Schwachsinn noch reichhaltiger und das wünschen wir uns doch alle ; ).

Kurioses am Rande:

Dass der weithin bekannte Zigarettenmagnat Reemtsma unsere, übrigens ab Beginn dieses Schuljahres, rauchfreie, Schule sponsert, ist ja schon länger unter der Schülerschaft verbreitet. Dass aber der Mathe-LK denselbigen aber zwecks einer Exkursion in knapp 4 Wochen aufsuchen wird, um sich dort "vor Ort" über die praktische Anwendung der Wahrscheinlichkeitsrechnung in der Wirtschaft zu informieren, mag hiermit auch bekanntgegeben werden.

Dazu folgende Worte von Herrn Buß über die Genemigung der Exkursion von der Schulleitung: "Mal sehen ob Frau Klapper die Exkursion genehmigt. Doch eigentlich kann die ja nicht "nein" sagen, weil ja Reemtsma uns sponsert und im Kreisverband Hannoversche Firmen ist. Dann muss ich ihr das wohl nur mitteilen."

Hey, Lehrers, Respekt! Wirklich gute rauchfreie Schule, die wir da haben! Ich mein, ist ja nichts neues, dass ich mich über die Sponsoren beklage, aber nun mit veränderter Lage...naja, klagen will man nicht, mal sehen ob wir Zigarettenproben kriegen :-D

Der Führerschein von bekifften Eichhörnchen aus S.-bostel

Es ist doch eigentlich normal, dass man seinen Führerschein möglichst schnell schaffen will wenn man 18 geworden ist, oder? Nun gibt es allerdings eine Spezies bekiffter Eichhörnchen die es vorzieht sich von seinen Freunden herumfahren zu lassen (genau genommen ist es nur ein highes Eichhörnchen) ;-) Dabei versucht es noch sich möglichst lange mit seinem Führerschein Zeit zu lassen und hat bis heute noch nicht einmal die Theorieprüfung absolviert geschweige denn seine Unterlagen bei der Fahrschule abgegeben... Und das wo die meisten seiner Freunde schon seit einem Jahr den Lappen besitzen.
Also lieber S******** E**** aus S************, schau'n wa mal ob das noch was wird vorm ABI...

Neue Bilder III

Und noch einmal sind neue Bilder auf meiner Homepage von der Studienfahrt hinzugekommen.
www.georg-lindemann.de.vu

Schorse

JAHRGANGSTREFFEN

... in der KARAOKE Bar!!

Wo: Hollywood- Karaoke, Prinzenstr.8
(gegenüber vom Schauspielhaus)

Wann: Freitag, 11.11., ab 21.30

Warum: Vorbei die Klausur - Singspaß pur...
und vielleicht finden wir unser Jahrgangslied?!

-> Je mehr bereit sind sich mal wieder so richtig peinlich zu machen, desto lustiger wird es.
Wer bringt 'ne Kamera mit?
(Abi- Gag)

Sonntag, November 06, 2005

Panikthreat

Ich habe Angst vor Physik!!! :,-(

An alle Skikürsler

Unser aller Lieblings-Skikurs-Lehrer Stegi hat seine Homepage aktualisiert. Unter www.stegemann.de.ki findet man die Info, dass wir uns nächsten Dienstag noch einmal auf ein Stepp-Training freuen dürfen ;-) Bis Dienstag sollen noch neue Infos zu den anderen Terminen hinzukommen...
Bis Dienstag
Schorse

Fotos der anderen Studienfahrt

Gibt es eigentlich auch Fotos von der Studienfahrt nach Brüssel? ;-) Wäre bestimmt ganz interessant, vor allem auch für die Barcelona-Fahrer, mal ein paar Bilder zu sehen. Ich stelle sie gerne auf meine Page ;-)
Schönen Abend noch
Schorse

P.S.: Morgen Physik-Klausur! (Juhuu)

Ideologie pointiert

Politik ist nicht euer Ding und von Globalisierung, Aktiengesellschaften, lean production sowie outsourcing habt ihr ohnehin nie was verstanden?
Wie gut, dass es Gevatter Internet gibt. Prägnant und exakt erklärt er euch die Welt so multilateral wie nur irgend möglich. Hier hätten wir eine kurze Zusammenfassung diverser Ideologien bezüglich der Ökonomie: bitte klicken.

Musik-Empfehlung II

Interessant für all diejenigen, die gerne akustische Musik hören: October Falls. Nach eigener Aussage machen October Falls "Dark Acustic Musik", meiner Meinung nach mit sehr gut fließender Harmonie und wunderbarem Klang.
Geeignet ist die Musik wunderbar zum Entspannen, Ausspannen oder einfach als Hintergrundmusik. Wegen ihrem etwas melancholischen Charakter ist sie sicherlich nicht jedermanns/-fraus Sache, doch würde ihr die herabsetzende Bezeichnung "Deprimucke" meiner Meinung nach nicht gerecht werden. :-)
Auf der offiziellen Seite http://www.octoberfalls.cjb.net/ kann man sich einige Musikbeispiele aus ihren 3 Alben anhören. Wer jetzt also vielleicht ein wenig neugierig geworden ist, der sollte da unbedingt einmal vorbeischauen und sie sich anhören.

Samstag, November 05, 2005

Die kleine Geschichte der großen Gerüchte

Don’t worry, be happy könnte wohl das brauchbarste Motto dieses Jahrgangs in vielerlei Hinsicht lauten. Besonders aber dann, wenn’s um Gerüchte geht. Lasst euch entführen in die zauberhafte Welt der bekifften Eichhörnchen, die es lieben, sich von ihren Paschas Zeichen in die Waden rasieren zu lassen, während wenigstens 13 andere Leute hemmungslose Orgien feiern und dabei Frau Graalfs erwischen, wie sie auf dem Schülerparkplatz parkend raucht, lasst euch entführen in eine entmoralisierte Welt voller bunter Farben, voller Drogen und Sehnsüchte, voller Lebensweisheiten und Sinnlosigkeiten, lasst euch entführen in die ganz normale Welt eines dreizehnten Jahrgangs, der wenigstens verbal und hinterrücks gerne mal über die Stränge schlägt ;)

coming soon...

Homepage vom letzten Abijahrgang

So dann will ich in meinem ersten Post mal ein wenig Werbung machen für unsere Abihomepage. Auf www.wirsinddiehelden05.de könnt ihr die Videos vom Abigag runterladen und ein paar Fotos anschauen. Ist leider noch nicht wirklich fertig, aber das kommt sicher noch...................irgendwann mal :D
Also schaut mal vorbei ;)

Musik-Empfehlung

Doujah Raze - wer soll denn das sein?
Nun: er ist New Yorker Rapper, wird teilweise mit Beats aus Mainz ausgestattet und flowt mit seiner leicht rauhen, erwachsenen Stimme so königlich, so treffsicher-pointiert und nebensächlich, dass man es stellenweise kaum glauben mag. Dazu Texte, die nicht unweigerlich an Sido und 50cent erinnern, sowie die Tatsache, dass man auf seiner Homepage massig mp3s laden kann, ganze Mixtapes gar, machen ihn zu einer echten Empfehlung.
Wer interessiert ist, findet hier mehr Infos von laut.de.
Als Einstiegstipps kann man vielleicht Plastic World, Spinmata, Irish Cream oder auch The Dedication erwähnen.

Ps: Da ich nun wahrlich nicht der größte Rap-/HipHopfan bin, braucht es schon einiges, um mich zu solchen Worten zu bewegen. Reinhören lohnt sich also ;)

Freitag, November 04, 2005

Im Namen von Frau Stucke.....

Thema einer der letzten Deutsch-Stunden war, dass Frau Stucke die Formulierung "Ich liebe dich...." für ziemlich abgedroschen / ausgelutscht / oberflächlich hält!
Hier nun ein Aufruf, möglichst interessante, humorvolle, flache und vor allem neue Formulierungen für diese ausgelutschte Phrase zusammenzutragen!

Beispiel von Philipp: Du bist das Feuerzeug zu meinem Joint
Beispiel von Schorse: Du bist mein Lieblingsbier
...

Bitte um reichlich Vorschläge

I'm Rick James Bitch!
Hold My Drink Bitch!

Gib mir Tiernamen... *rrrrr*

Wenn ihr mich als bekifftes Eichhörnchen bezeichnet...was seid dann ihr?!
Hiermit fordere ich Vorschläge für andere Personen dieses Jahrgangs...
Als Beispiel gebe ich euch Vatter: das wuschige Frettchen

Geheimnisse der Atomphysik

Wo ich gerade für die Physikklausur am nächsten Montag lerne, stellt sich mir natürlich die Frage wann ich das Gelernte jemals brauchen werde. Im Alltagsleben eines normlaen Menschen jeweils nicht. Oder brauch dort jemand Dinge wie dir UBR, Quanten, Ψ-Zeiger oder die Planck-Konstante? Aus meiner Sicht muss man schon ein (Atom)Physik-Crack sein um sich mit solchen Themen gerne zu beschäftigen. Na ja, vielleicht wird es bei mir ja auch einmal "Tag in der Quantentheorie" wie W. Pauli 1927 sagte. Hoffentlich noch bis Montag ;-)
Viel Spaß beim Lernen an alle Physik-GK'ler/LK'ler
Schorse

Was wir schon immer wussten

Bock auf Klischees? Männer denken mit dem Kopf, Frauen mit dem Bauch. Männer sind Physiker und Mathematiker, Frauen Erzieherinnen und Lehrerinnen. Frauen sind sensibel und einfühlsam, Männer dagegen kühl und rational. Frauen spielen mit den Kindern, Männer sagen ihnen, was sie zu lernen haben, wollen sie überleben in dieser Welt.
Was das ganze Gerede soll? Lassen wir die Teilsätze, in denen es um Frauen geht, mal außer Acht. Es bleibt der Mann, der kopfdenkende Physiker oder Mathematiker mit dem kühl-rationalen Verstand, der seinen Kindern Pragmatisches und Praktikables im Leben zeigt, nicht mit dem Hauch von minimaler Empathie ausgestattet. Ein furchtbarer Typ? Nehmen wir diesen netten Kerl, und heften das hoch2-Zeichen dran. Ergebnis? Nun:
Mann² = soziales Arschloch = Autist - unverschämt, sexistisch, radikal hör ich's da von den Rängen schallen; diesmal allerdings aus männlichem Munde. Forscher wollen Spuren dafür gefunden haben, dass Autismus eine extreme Form der Männlichkeit sei. Was die, jene rain men, wohl an Alkohol vertragen? Und was sie noch alles über Stoiber, Merkel und Co am Stammtisch verbreiten mögen? Und wie oft sie wohl von ihren Frauen spezifische Stellungen hinterrücks verlangen?

Was kann man dazu noch sagen, abgesehen von: Prost!

Robert F.'s Bilder online

Ich habe die Bilder, die ich heute von Jens erhalten habe, online gestellt. Zu finden wie gewohnt unter www.georg-lindemann.de.vu.
Viel Spaß beim Ansehen,
Schorse

Fakt IV

Sebastian Evers, 18, Scherenbostel-City, geboren vor 18 Jahren, Tod tritt vermutlich in 9 Jahren ein (wie bei allen big-fucking-rockstars), hat sich im Jack the Rippers auf die Hose gewachst. Ein großer weisser Fleck, den er einzureiben nicht müde wurde.
Wie Eichhörnchen unter Drogeneinfluss eben so sind.

Fakt III

Laut Aussagen von 4 Augenzeugen wurde René Herder während eines Spazierganges durch Hannover an den rechten Schuh onaniert!

Donnerstag, November 03, 2005

Mehr Bilder

Hab grad ne CD mit Roberts Spanien-Bildern gebrannt, das bedeutet Arbeit für dich Schorse ;-) . Hoffentlich hat Robert nichts dagegen, dass du die Bilder ins Netz stellst, glaub ich aber eher nicht.
Wenn ihr auch noch Photos habt gebt sie einfach Georg, der freut sich uns packt sie auf seine Seite www.georg-lindemann.de.vu

Wissenswertes aus dem Fernseher

Eine Partnervermittlung vermittelt Lebens- und Liebesversager nun auch 10000m über der Realität aneinander. Hier lässt's sich besser flirten. So eine HLX-Maschine ist nämlich was Feines. Gebettet auf Tierhaut, duftet man den menschlichen Geruch des nebensitzenden Partners, schmeckt beinah dessen Atem, hört, wie's knistert in der Luft wegen Eros und Armor. Scherz beiseite. Man sitzt auf Milben, allerdings keineswegs "gebettet", Schweiß steigt einem durchs Nasenstübchen, und der Atem des Fremden schmeckt wie der Dixie-Klogang auf dem letzten Hurricane-Festival. Es knistert? Das sind die Kotztüten.
Liebe Partnervermittlung. Eventuell sind Billigflieger nicht die geeigneten Orte für derartige Bestrebungen. Schonmal selbst mitgeflogen? Zwischen den Flügen werden meist nicht einmal die Chips-Reste auf dem Boden entfernt, die klein-Kläuschen auf Geheiß der Mama hat liegen lassen. Da hocken lauter Urlaubsgeile ("Guck mal, das sind die Alpen! Nein echt, das sind die Alpen!") um einen herum, bzw. lauter Heimkehrfrustrierte ("Jetzt geht derselbe Scheiß mal wieder von vorne los. Also, ich erzähl ihnen mal ein paar meiner Sorgen..."), und nun soll man also um des Teufels Willen sich den Willie aus der Hose flirten? Was, wenn's Weib nun doof und so gar nicht lieblich ist? Nicht einmal flüchten kann man. Und wenn man's doch versucht, und sich aus Angst vor der Anti-Herzensdame auf die Bordtoilette retten will, könnte jene dies auch noch als falsche Aufforderung verstehen.
Um Gottes Willen, seid ihr alle bekloppt?
Und warum guck ich mir so einen Blödsinn überhaupt im Fernsehen, bei TAFF, an? Ich hab eine gute Ausrede: ich warte auf die Simpsons.

Und die Moral von der Geschicht': flirte in der Airline nicht!

Fakt II

Hab gehört, morgen macht das Freibad wieder auf ... :,-)

Macht das erstmal nach

Auf auf, die Äuglein aufgesperrt! Für alle professionellen Porno-Darstellerinnen und solche, die es gern noch werden wollen, weil ihnen der Kick beim heimischen Geldfick am Steintor nicht mehr reicht gibt es nun folgende Anleitung: Wie gebe ich einem Mann in einer Achterbahn einen erfolgreichen Blowjob? Seht selbst.

Fakt I

Unbestätigten Meldungen zu Folge ist Sebi ein bekifftes Eichhörnchen!

Physikklausur II

Gestern hab ich ja noch gewagt zu hoffen, aber Baruschka zieht die Klausur eiskalt durch. Das Wochenende wär damit schonmal versaut : ( . Naja, es hätte schlimmer kommen können, viel Spaß beim Lernen.

Studienfahrt nach Spanien

Auf meiner Homepage www.georg-lindemann.de.vu sind ab sofort einige Bilder von unserer Studienfahrt nach Spanien zu finden. Sind zwar nicht die spannensten aber ich habe sie trotzdem mal online gestellt. Hier der Link:
Fotos der Studienfahrt nach Spanien

Schorse

Mittwoch, November 02, 2005

Ankündigung

Demnächst gibt's hier die "Kleine Geschichte der großen Gerüchte" zu lesen. Wer Anregungen hat, sagt's einfach, mal gucken, ob und wie ich das einbauen könnte.
Demnächst bedeutet: je nachdem, wann ich die Zeit dazu finde, und die Muse mich küsst, besser noch: mir einmal quer übers Gesicht leckt.

Physikklausur

Herr Baruschka will die Physikklausur am nächsten Montag laut Aussage von U. Reuss nicht verschieben. Er will die Grundkürsler irgendwann (morgen oder übermorgen) zusammentrommeln um denen mitzuteilen was sie für die Klausur können müssen...
Also dann nen schönen Abend noch,
Schorse

Ihr!

...dürft schreiben, was ihr wollt. Vorausgesetzt, ihr seid im dreizehnten Jahrgang des Gymnasiums Mellendorf vertreten :)
Aber denkt dran: für Smalltalk gibt's Icq.
Wie's funktioniert: schreibt einfach eine Mail an Jens_Plinke@web.de oder r.herder@gmx.de - oder besser noch, sagt uns in der Schule Bescheid, dann fügen wir euch den Mitgliedern hinzu.
Grüße von uns.